Finanz-Start-ups erhalten Rekordgelder von Investoren

Frankfurt/Main (dpa) - Deutsche Start-ups, die etwa Geldanlagen oder Versicherungen für Verbraucher einfacher und komfortabler machen wollen, haben Rekordgelder von Investoren erhalten. 2019 sammelten die jungen Finanzfirmen 1,7 Milliarden Euro ein, zeigen Zahlen des Analysehauses Barkow Consulting. Das sei ein Plus von 44 Prozent gemessen am Vorjahr. Allein rund 442 Millionen Euro entfielen dabei auf Versicherungs-Start-ups, dreimal so viel wie im Vorjahr.

Versicherungen / Finanzen / Start-ups / Deutschland
08.02.2020 · 09:45 Uhr
[1 Kommentar]
 

Russische Luftangriffe in Idlib - Aktivisten zählen 78 Tote

Luftangriff
Damaskus/Istanbul/Moskau (dpa) - Es ist der offene und bisher wohl schwerste Bruch einer eigentlich […] (07)

Kanye West: Politisches Gottvertrauen

Kanye West
(BANG) - Kanye West glaubt, dass Gott will, dass er für das Präsidentenamt der Vereinigten Staaten […] (00)
 
 
Diese Woche
26.10.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News