Berlin (dpa) - Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Marco Buschmann, hat der großen Koalition vorgeworfen, bei der Digitalisierung des Landes zu langsam vorzugehen. «Union und SPD geben unser Land beim Mobilfunk der Lächerlichkeit preis», sagte Buschmann. «Funklöcher gehören ...

Kommentare

(4) Mehlwurmle · 17. November um 12:07
Und die Betreiber haben die Regierung schön über den Tisch gezogen. Man hätte lieber bei der 5G-Auktion auf flächendeckenden Ausbau bestehen sollen.
(3) flowII · 17. November um 05:57
es muss nicht an jedem mast das gleiche equipment von jedem einzelnem provider kleben, das sollte doch selbst fuer den duemmsten klar sein (da mein ich nicht nur politiker), fuer die das internetz immernoch #neuland ist. was macht ihr denn mit euren autonomen fahrzeug, wenn zum beispiel vodafon gerade den bereich nicht bedient, wo ihr euch gerade befindet, weil ihr gedoenst ausgefallen ist. denkt mal drueber nach
(2) flowII · 17. November um 05:51
wer meckert denn bitte nicht?? die groko hat es verkackt. einzige chance sie geben es zu und machen den weg frei fuer national roaming.
(1) RicoGustavson · 17. November um 04:25
Die FDP hatte die Möglichkeit Regierungsverantwortung zu übernehmen. Doch da haben sie gekniffen. Und nun meckern....