Berlin (dts) - Die Absicht von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), mit einer spezialisierten Einheit gegen groß angelegten Steuerbetrug wie im Fall der "Cum-Ex"-Geschäfte vorzugehen, stößt auf ein positives Echo. "Ich befürworte diese Idee mit Nachdruck", sagte der finanzpolitische Sprecher der ...

Kommentare

(3) Pontius · 17. November um 15:39
Mit dem Steuerbetrug wird ja auch das FDP-Klientel geschädigt. Immerhin könnten sonst die Steuern gesenkt werden. Und alle Reichen könnten profitieren. Nicht nur diejenigen, welche in Cum-Ex-Geschäfte verwickelt sind.
(2) ehrrol · 17. November um 12:27
Von einem FDPler ein Lob dafür, da muss man sich schon wundern.
(1) itguru · 17. November um 11:34
Wer hier offen gegen den Scholz-Vorstoß wettern würde könnte sich ja selbst verdächtig machen.
 
Diese Woche
12.12.2019(Heute)
11.12.2019(Gestern)
10.12.2019(Di)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News