Berlin (dts) - Der Vize-Chef der FDP-Bundestagsfraktion, Michael Theurer, hat es begrüßt, dass die CDU das Klagerecht von Umweltverbänden einschränken will, um Infrastrukturprojekte zu beschleunigen. "Es muss endlich eine kritische Evaluation des Verbandsklagerechts in Deutschland sowie der ...

Kommentare

(9) Mehlwurmle · 17. November um 11:00
Die FDP ist ja nicht Teil der Regierung, von daher bringt es erstmal nichts, wenn sie den Vorstoß unterstützen, wenn die SPD nicht mitspielt.
(8) tastenkoenig · 16. November um 19:52
Wenn im Koalitionsvertrag nichts von der FDP eingebracht wird, dann hat sie schwach verhandelt.
(7) LordRoscommon · 16. November um 19:44
Warum die FDP kniff, hat die SZ schon vor 2 Jahren geschrieben: <link>
(6) Joywalle · 16. November um 18:30
@4 Bin völlig Deiner Meinung. Ausser 'ne große Klappe zu haben, habe ich von Herrn L bislang nix brauchbares auf der politischen Bühne vernommen. Großklappen haben wir aber bereits genug, ein L mehr oder weniger machen da den Kohl auch nicht mehr fett. Bleibt der beim nächsten Mal wieder unter 5, haben (fast) alle gewonnen.
(5) Chris1986 · 16. November um 17:27
@4 Wenn im Koalitionsvertrag nichts von der FDP eingebracht wird, dann ist es absolut richtig, den nicht zu unterschreiben. Die FDP wäre bei vielen anderen Dingen mitgegangen aber auch sie muss ein paar ihrer Themen umsetzen können, sonst ist sie nur Steigbügelhalter. Wenn der Vertrag dann mal steht, ist auch nichts mehr mit sich einbringen, da wird dann in allen Fällen auf den Koalitionsvertrag gepocht, wie man bei der Groko ebenfalls sieht.
(4) amitiger24 · 16. November um 17:24
@3 Herr L hat "die Eier gehabt" zu bocken wie ein trotziges Kind. Mehr nicht. In einer Koalition bekommt man nicht immer seinen Willen, aber man kann sich einbringen. Was hat uns die FDP seither eingebracht? Rummeckern ist einfacher als machen, aber das kann man eben nicht so gut verkaufen.
(3) Chris1986 · 16. November um 17:14
@1 Die FDP ist mit weit mehr Themen als nur der Verhinderung der Groko angetreten. Und alle anderen Themen hätten sie nicht umgesetzt bekommen, weil sich Mutti dagegen gesperrt hat (inkl. der Soliabschaffung). Lindner hat die Eier gehabt und seine Wahlversprechen eben nicht für einen Ministerposten verkauft. Das rechne ich ihm, auch heute noch, hoch an.
(2) flowII · 16. November um 16:45
naja .. das es mit der fdp nur eine schlechte regierung geben kann, das sollte man herrn lindner als sebsterkenntnis aber doch anrechnen koennen :kicha:
(1) amitiger24 · 16. November um 16:20
liebe FDP, es hätte unter anderem in Eurer Hand gelegen, eine Groko zu verhindern. Mit diesem Anspruch seit ihr angetreten und ihr habt nicht geliefert. Das wollen wir doch nicht vergessen...
 
Diese Woche
12.12.2019(Heute)
11.12.2019(Gestern)
10.12.2019(Di)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News