News
 

FC Bayern will gegen Ribéry-Sperre vorgehen

München (dpa) - Der FC Bayern München will die Sperre für Franck Ribéry in der Champions League nicht hinnehmen. Der deutsche Fußball- Rekordmeister kündigte an, gegen die von der UEFA verhängte Strafe Berufung einzulegen und «sämtliche Rechtsmittel ausschöpfen». Die UEFA habe Ribérys Tritt im Halbfinal-Hinspiel gegen Olympique Lyon als Tätlichkeit bewertet. Der Verein hält diese Entscheidung für falsch. Die UEFA hatte den Franzosen heute für drei Spiele in der Champions League gesperrt.
Fußball / Champions League / München / Ribéry
28.04.2010 · 16:14 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.04.2018(Heute)
18.04.2018(Gestern)
17.04.2018(Di)
16.04.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen