München (dpa) - Hansi Flick schwor seine Bayern-Stars nach dem Nervenkitzel-Sieg gegen den SC Freiburg gleich auf die nächsten Aufgaben ein. «Wir wollen da raus, wieder dominanter spielen und uns das Leben nicht ganz schwer machen», sagte der Münchner Erfolgstrainer nach dem 2: 1 gegen den SC ...

Kommentare

(6) storabird · 20. Januar um 18:34
Und wer dankt dem Rekordmann Neuer?
(5) Marc · 18. Januar um 18:26
@4 Hätte der Schiri 2x Handelfmeter gepfiffen und hätte Lewandowski nicht die Latte, sondern in das Tor getroffen, hätte, hätte, hätten wir auch trotz eines Treffers in der Nachspielzeit keine Diskussion gehabt ;)
(4) roger1d · 18. Januar um 16:22
Wenn der in der letzten Minute unter die Latte ins Tor gegangen wäre; was für eine Diskussion wir dann hätten.
(3) micha88 · 18. Januar um 11:36
Erneut nicht zu Null. Mal schauen gegen Augsburg. In der Nachspielzeit wieder die Großchance zum 2:2. Ohne Worte!
(2) Grizzlybaer · 18. Januar um 09:39
Gratulation an die Bayern, aber vor allem an Lewandowski und Müller.
(1) Marc · 18. Januar um 08:27
Immerhin hielten sich die Konter in Grenzen....gegen Augsburg und Schalke kann man sich dann hoffentlich weiter stabilisieren.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News