Fast 28 Prozent: Letzter Bundesliga-Spieltag schießt Sky in den Quotenhimmel

Bild: Quotenmeter
Der 34. Spieltag hätte Sky um ein Haar den Tagessieg beim jungen Publikum beschert, insgesamt sahen die Konferenz über zwei Millionen Zuschauer. Stärkere Quoten als zuletzt verzeichnete auch die Sportschau im Ersten.

Bayern München steht als Meister zwar schon länger fest, die letzten Entscheidungen in der Fußball-Bundesliga sind dennoch erst an diesem Samstag gefallen. Während sich Mönchengladbach über die Teilnahme an der Champions League freut, wird sich Werder Bremen im Relegationsspiel beweisen müssen, wohingegen Düsseldorf die erste Liga verlassen muss. Live und in Farbe bekamen Fans der Fußball-Bundesliga am Samstag alle Entscheidungen bei Sky mit, das ab 15.30 Uhr die Konferenz zum 34. Spieltag ausstrahlte. Wie erwartet fielen die Quoten ein weiteres Mal fantastisch aus:

So wurden für die Konferenz beim Pay-TV-Sender am Nachmittag durchschnittlich 2,15 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ermittelt und damit nochmal ein paar mehr Menschen als vor sieben Tagen. Während das bereits den Gesamtmarktanteil auf hervorragende 17,6 Prozent in die Höhe schießen ließ, reichte es bei den 14- bis 49-Jährigen sogar zu bombastischen 27,9 Prozent. Mit 0,95 Millionen Interessenten im werberelevanten Alter hätte es für Sky sogar fast zum Tagessieg am Samstag gereicht, wäre da nicht die Tagesschau im Ersten gewesen, die sich um 20 Uhr mit knapp einer Million Jüngeren als noch etwas gefragter herausstellte.

Und trotzdem dürfte das Sky nur wenig interessieren, denn abgesehen von den beiden Spieltagen, die auch im Free-TV übertragen wurden, lief es für die Samstagskonferenz in dieser Saison zu keinem Zeitpunkt stärker. Beachtliche Quoten holte derweil auch das direkte Umfeld der Konferenz: Schon bei den Vorberichten lag der Marktanteil gegen 15.20 Uhr bei starken 16,4 Prozent in der Zielgruppe, in den ersten 20 Minuten nach Abpfiff der Spiele wurden sogar noch 1,65 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 23,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen für Sky ausgewiesen. Kein Wunder, dass sich die Verantwortlichen am Ende des Samstags einen starken Tagesmarktanteil von 4,3 Prozent bei den Jüngeren sichern konnte und damit noch vor RTLZWEI (3,3%) durchs Ziel ging.

Bundesliga stärker als zuletzt unterwegs

Im Free-TV liefen die Highlights vom Nachmittag derweil wie gewohnt in der Sportschau im Ersten, für die sich ab 18 Uhr 3,69 Millionen Zuschauer ab drei Jahren einfanden. Der daraus resultierende Marktanteil belief sich auf 21,8 Prozent und fiel damit immerhin so stark wie seit dem 24. Spieltag am 29. Februar nicht mehr aus. Und dennoch: Von Reichweiten jenseits von vier oder fünf Millionen Zuschauern, wie sie für den 34. Spieltag in den letzten Jahren möglich waren, blieb man damit weit entfernt. Etwas stärker als in den letzten Wochen lief es aber auch bei den 14- bis 49-Jährigen, bei denen es zu 19 Prozent reichte. Das bedeutete immerhin den besten Wert seit Mitte Dezember.

Überdurchschnittliche Quoten sicherte sich am späten Abend schließlich noch das aktuelle sportstudio im ZDF, das ab 23 Uhr 2,03 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und gute 13,8 Prozent verfolgten. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es für die nächtliche Sportsendung zu überdurchschnittlichen neun Prozent.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
28.06.2020 · 08:00 Uhr
[1 Kommentar]
 

Brisantes Enthüllungsbuch von Trump-Nichte ist erschienen

Enthüllungsbuch von Trump-Nichte
New York (dpa) - Trotz des Widerstands aus der eigenen Familie ist das Enthüllungsbuch der US- […] (08)

Krieg der Welten-Serienadaption startet in Staffel Zwei

Bild: Quotenmeter Die Dreharbeiten für neue Folgen von War of the Worlds haben begonnen. Sie ist die […] (00)
 
 
Diese Woche
14.07.2020(Heute)
13.07.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News