Familienunternehmer fordern Abschaffung der Rente mit 63

Berlin (dts) - Der Verband der Familienunternehmer hat die Abschaffung der Rente mit 63 gefordert, um die Rentenversicherung in der Coronakrise zu entlasten. "Angesichts einbrechender Steuereinnahmen wird es dem Staat immer schwerer fallen, seine hohen Zuschüsse in die Rentenversicherung aufrechtzuerhalten", heißt es in einem "Anti-Rezessions-Programm" des Verbandes, über das die "Rheinische Post" berichtet. "Zur Entlastung sollte die Rente mit 63 abgeschafft und der künftige Renteneintritt an die Entwicklung der Lebenszeit angepasst werden", heißt es in dem Papier.

Zudem sollten neue Vorhaben wie die Grundrente durch ein Ausgabenmoratorium auf Eis gelegt werden.
Wirtschaft / DEU / Steuern / Gesellschaft
27.05.2020 · 07:15 Uhr
[12 Kommentare]
 

Sachsen-Anhalt: CDU und SPD sprechen über Zusammenarbeit

Nach der Landtagswahl
Magdeburg (dpa) - Gut zwei Wochen nach der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt haben sich CDU und SPD zu ersten […] (00)

RTL zeigt Nagelsmann-Premiere beim FC Bayern

Ende Juli bestreitet der FC Bayern München sein erstes Testspiel der Saison – vor den Linsen der RTL- […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
22.06.2021(Heute)
21.06.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News