News
 

Fall Timoschenko: Bundesregierung warnt vor «Spiel auf Zeit»

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die ukrainische Regierung erneut zu schnellem Handeln im Fall Julia Timoschenko aufgerufen.

«Es kann hier kein Spiel auf Zeit geben von der ukrainischen Regierung», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert mit Blick auf den Gesundheitszustand der inhaftierten Ex-Regierungschefin. Die Frage, ob Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Fußball-Europameisterschaft in Ukraine reisen werde, ließ er weiter offen. Bei der Entscheidung werde die weitere Entwicklung im Fall Timoschenko berücksichtigt.

Justiz / Timoschenko / Ukraine
27.04.2012 · 14:34 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen