Berlin (dpa) - Die Berliner Staatsanwaltschaft vermutet, dass Informationen über einen Haftbefehl gegen den Verschwörungserzähler Attila Hildmann aus den eigenen Reihen unzulässig weitergereicht wurden. Es werde gegen Unbekannt wegen Verletzung von Dienstgeheimnissen ermittelt, teilte die ...

Kommentare

(14) Wawa666 · 18. Mai um 16:55
@6 Seit wann ist die Staatsangehörigkeit ausschlaggebend dafür, wo man sich zugehörig fühlt?
(13) LordRoscommon · 18. Mai um 14:47
@12: Jo, "Empire GmbH" *lol* - wenn schon das Empire eine GmbH ist, dann doch Deutschland erst recht. Naja, wenn der Haftbefehl uns den Kerl ein paar Jahre (verjährt ja irgendwann) von unseren Straßen fernhält, solls mir recht sein. Irgendwann ist er jja pleite, denn in der Türkei kriegt er auch keinen Job. Sein Porsche-Verkaufserlös reicht nicht ewig.
(12) anddie · 18. Mai um 14:28
@9: Also gestern stand auf tagesschau.de, dass Hildmann wohl schon seit Mitte Dezember nicht mehr in Deutschland ist. Und der Haftbefehl wurde ja erst dieses Jahr beantragt. Aber es ist bezeichnend, wie seine Firma heißt, die diese Bücher und sonstige Produkte vertreibt. Größenwahn trifft es da ganz gut.
(11) LordRoscommon · 18. Mai um 14:19
@10: Staatsangehörigkeit: Erde gibts aber nicht. Die Staatsangehörigkeit garantiert dir in erster Linie mal, dass dein Staat dich nicht rausschmeißen kann.
(10) deBlocki · 18. Mai um 14:13
@8 Wieso urdeutsch? Ich kann doch mit einer Nationalität ur-alles sein...
(9) LordRoscommon · 18. Mai um 13:41
@2: Das ist gar nicht so lustig, das geht tatsächlich, solange er noch eine andere Staatsbürgerschaft hat. @5: Er ist zwischen dem Antrag und dem Erlass des Haftbefehls abgehauen. @6,7: ich bin zu meiner 2. Staatsangehörigkeit erst mit 40 gekommen ;-) @8: Dem Reiskanzler fehlt keine politische Reife, dem fehlt ein Knastaufenthalt. Was der macht, sind keine Dumme-Jungen-Streiche.
(8) satta · 18. Mai um 13:26
@7 Klar kann man multiethnischer Herkunft sein, oder gibt es in deinem Kosmos nur urdeutsches Germanentum? Und ich würde behaupten, mit 18 fehlt vielen noch die nötige politische Reife, wie diesem 40-jährigen Koch auch.
(7) deBlocki · 18. Mai um 13:21
@6 Ich finde 25 sehr spät. Mit der Volljährigkeit sollte man sich entschieden haben. Ein bisschen schwanger gibt es ja auch nicht, wieso also ein bisschen von den Nationalitäten.
(6) ticktack · 18. Mai um 13:07
@3 Stimme zu: Die Picks-Raus Staatsbürgerschaft gehört spätestens ab dem 25. Lebensjahr abgeschafft. Kinder und Heranwachsende sollten aber die Chance zur Entscheidung haben, wo sie hingehören möchten. Aber die dauerhafte Doppelzughörigkeit sorgt entweder dafür, dass man nirgends hingehört oder aber sich weiter zum Herkunftsland der Familie zugehörig fühlt, zugleich aber die Vorteile der deutschens Staatsbürgerschaft mitnehmen möchte.
(5) anddie · 18. Mai um 12:46
Wenn Hildmann vor Erlass des Haftbefehls im Ausland war, wieso hat man da überhaupt einen Haftbefehl beantragt? Glaubt da ernsthaft jemand, dass Hildmann nochmal nach DE zurückkommt?
(4) GlovesofMetal · 18. Mai um 12:34
@2 In der Tat sehr amüsant! Ich musste schmunzeln! Ansonten zeigen diese Nachrichten nur wieder, wie gerne Exekutive und gewisses Gedankengut zusammen kuscheln.
(3) deBlocki · 18. Mai um 12:32
@1 Die doppelte Staatsbürgerschaft gehört sowieso abgeschafft.
(2) Wasweissdennich · 18. Mai um 12:13
@1 lustiges Rechtsverständnis
(1) dicker36 · 18. Mai um 12:08
Man könnte dem Hildolf doch die deutsche Staatsbürgerschaft entziehen und ein lebenslanges Einreiseverbot verhängen und gut is.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News