Berlin (dpa) - Für Borussia Dortmund ist der Fall Bellingham mit der Geldstrafe in Höhe von 40.000 Euro abgehakt, Entspannung im Verhältnis zu Schiedsrichter Felix Zwayer ist aber nicht in Sicht. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sieht «keine große Realisationschance» für eine Aussprache zwischen ...

Kommentare

(9) Marc · 08. Dezember 2021
Ich frage mich ganz einfach woher Bellingham das Ganze hat...nach über 15 Jahren...
(8) KonsulW · 07. Dezember 2021
Spieler sollten sich schon mit Schiedsrichter Kritik zurückhalten.
(7) TheRockMan · 07. Dezember 2021
Warum hat Zwayer kein eeiziges Spiel der UEFA-EM 2020 bzw.2021 gpfiffen? Weil der "Elite-Schiedrichter" des DFB Zwayer von der UEFA als Mittelmaß angesehn wird. Es ist völlig unverständlich, warum Zwayer nach der Hoyzer-Affäre noch ein einziges Spiel pfeifen durfte. Bellingham hat nur die WAHRHEIT gesagt, da sind 40k € völlig inakzeptabel und eine SCHANDE für den DFB.
(6) steber · 07. Dezember 2021
Ich kann Bellingham verstehen, irgendwie schon merkwürdige Entscheidungen, keine Linie bei Zwayer erkennbar
(5) scooter01 · 07. Dezember 2021
Bei Roten Karten wird regelmäßig die Dauer der Sperre reduziert, nachdem der betroffene Verein bzw. Spieler Einspruch einlegt, @4. Ich glaube der DFB hätte in diesem Fall auch kein großes Interesse an einer langen Verhandlung gehabt und hätte eher klein beigegeben, bevor es medial ausgeschlachtet wird.
(4) Wesie · 07. Dezember 2021
@3: Die Erfahrung hat den Vereinen aber gezeigt, dass es nicht bringt, in solchen Fällen "herumzudiskutieren". Außer ggf. höhere bzw. schmerzhaftere Strafen. Wann bitte hat es mal etwas gebracht, Einspruch einzulegen... gegen was auch immer. Die Fälle kannst du an einer Hand abzählen.
(3) scooter01 · 07. Dezember 2021
Eine Spielsperre muss gut begründet sein, das halte ich in diesem Fall für extrem unwahrscheinlich, @2. Eine "nächste Runde" hätte ich in der Debatte sehr begrüßt, so wird das Thema vom DFB einfach nur weiter totgeschwiegen.
(1) scooter01 · 07. Dezember 2021
Diese Entscheidung ist absolut lächerlich. Bellingham hat Fakten aufgezählt, dafür kann er eigentlich gar nicht bestraft werden. Umso unverständlicher, dass die Geldstrafe akzeptiert wurde. Der DFB hat im Falle Zwayer so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann und setzt immer wieder noch einen drauf.
 
Suchbegriff

Diese Woche
20.01.2022(Heute)
19.01.2022(Gestern)
18.01.2022(Di)
17.01.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News