Vor einigen Jahren noch setzte Toyota verstärkt auf Hybridfahrzeuge und forcierte stark die Wasserstofftechnik. Nach einigem Zögern jedoch wandte sich der Konzern dann den reinen Stromern zu, obwohl die Wasserstoffmobilität noch immer ein besonderes Anliegen schien. Jetzt kommt die alte Leidenschaft ...

Kommentare

(9) Bummeroll · 23. Mai um 09:23
wenn ich mir vorstelle dass dann mal 20 Jahre alte Autos mit einem Wasserstofftank rumfahren und rumstehen wo unter umständen nicht ausgebildete Bastler selbst Hand angelegt haben, wird mir ganz mulmig im Magen, ...
(8) campomann · 22. Mai um 21:11
Wasserstoff die Zukunft? Das wird sehr teuer und sehr,sehr Energieintensiv. Ein Wasserstoff LKW ist kaum unter 250.000 bis 300.000 Euro zu haben. Gleiches Modell als Diesel liegt bei rund 90.000 bis 100.000 Euro - Wasserstoff kostet an der Tanke rund 9.50 Euro/kg, Verbrauch vom 40. Tonner ca. 9-12 kg/100km. Die Reichweite ist ca. 50% von Diesel LKW. Speditionen werden diese Kosten dann auf die Kunden und somit auf den Endverbraucher umlegen. Schöne Zukunft.
(7) Mike_1 · 22. Mai um 19:55
Es kommt international darauf an wer die größeren Lobbyisten sind, demnach die Regierungen mehr schmieren (sorry aber Beweisen kann es wohl niemand) können, die Pläne liegen schon seit Jahren in den Schubladen der Industrie bereit.....
(6) Jewgenij · 22. Mai um 17:28
Wasserstoff ist die Zukunft.!? Dann sollte man es auch fördern und nicht wenn zu viel Strom auf dem Markt ist, die WKAs abschalten. Die können durchaus einen nennenswerten Anteil mittels Elektrolyse an Wasserstoff produzieren.So sehr ich auch gegen die Atomkraft bin, sollte man doch über die Verlängerung der Laufzeit nachdenken, so kann die Regenerative Energie ausgebaut werden und die Strompreise moderat bleiben.
(5) thrasea · 22. Mai um 07:54
Seit Jahrzehnten forscht man schon an besseren / effizienteren und günstigeren Möglichkeiten, Wasserstoff zu produzieren. Es bleibt aber sehr energieintensiv und teuer. Solange uns nicht quasi unbegrenzt regenerativ erzeugte Energie zur Verfügung steht, kann und wird sich Wasserstoff für Kleinfahrzeuge nicht gegenüber dem batterieelektrischen Antrieb durchsetzen. Allenfalls für große LKW, Schiffe, Flugzeuge kann das eine (überaus teure) Alternative sein.
(4) MrBci · 22. Mai um 07:46
Sehr guter Ansatz und Toyota hat auch schon Erfahrung auf diesem Gebiet. Das ist die Zukunft und nicht dieser Batterie-Mist, man merkt jetzt schon, umsomehr man Wasserstoff ins Spiel bringt, wird er billigire und die Forschung macht schneller einen Schritt in die richtige Richtung
(3) osterath · 21. Mai um 22:51
ist eine tolle idee, wäre gut, wenn sie sich durchsetzt
(2) Radiomann · 21. Mai um 18:57
Wasserstoff ist die Zukunft.
(1) RANIVER · 21. Mai um 17:30
Die freie Wahl der Technik zur Erreeichung der Umweltziele wäre für uns auch nicht verkehrt.
 
Suchbegriff

Diese Woche
29.06.2022(Heute)
28.06.2022(Gestern)
27.06.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News