Berlin (dts) - Fachpolitiker und Ärztevertreter haben eine baldige Schließung der Impfzentren in Deutschland angeregt. "Wenn die Impfpriorisierung Ende Mai, Anfang Juni aufgehoben wird, wäre es sinnvoll, das Impfen den Ärzten zu überlassen", sagte der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im ...

Kommentare

(10) notime · 01. Mai um 21:07
@ 9 nein auch nicht - ich kann wieder gehen wenns mir nicht recht ist aber die Wahl habe ich nicht
(9) storabird · 01. Mai um 18:33
@9 Bei Impfzentren schon.
(8) notime · 01. Mai um 18:27
@4 nein hast du nicht - zumindest nicht hier bei meinem Hausarzt
(7) setto · 01. Mai um 17:15
@2 genau das denke ich auch, ist auch bei unserem Hausarzt so. Außerdem, wo ist das Problem, wenn die jungen und gesunden Menschen dran sind: ohne Termin zum impfen, koordiniert nach Orten oder in größeren Städten nach Straße und pieks
(6) pullauge · 01. Mai um 17:13
bis dahin ist die erste Impfwelle durch
(5) ticktack · 01. Mai um 17:12
Impfung beim Hausarzt wäre mir lieber, aber lieber eine Impfung im Impfzentrum als eine Impfung irgendwann. Und meine Impfung im Impfzentrum war schnell, freundlich und professionell.
(4) storabird · 01. Mai um 16:54
@3 Die Wahl hat man doch schon.
(3) notime · 01. Mai um 16:53
impfen mit einem Mittel meiner Wahl würde ich bevorzugen
(2) mesca · 01. Mai um 16:53
Also mein Hausarzt könnte das gar nicht stemmen, weder vom Platz noch von der Zeit, der ist eh immer mehr als gut frequentiert. Momentan schafft er 30 Impfungen pro Woche,man muss das Gespräch ja auch noch in die Zeit einrechnen, also max. 6 pro Tag. Warteliste bei im momentan: 300 Patienten, die auch lieber von ihm als im Impfzentrum geimpft werden wollen. Ich weiss nicht wie andere Hausarztpraxen machen, aber bei meinem ginge da nicht viel voran.
(1) KonsulW · 01. Mai um 16:39
Impfung beim Hausarzt würde ich auch bevorzugen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.06.2021(Heute)
16.06.2021(Gestern)
15.06.2021(Di)
14.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News