News
 

Facebook stuft Inhalte von Unternehmen und Medien zurück

Facebook

Menlo Park (dpa) - Facebook-Nutzer werden künftig mehr Beiträge von Freunden und Familie statt von Unternehmen, Medien und politischen Gruppen zu sehen bekommen.

Damit solle das weltgrößte Online-Netzwerk wieder stärker auf das ursprüngliche Ziel ausgerichtet werden, persönliche Verbindungen zu ermöglichen, schrieb Gründer und Chef Mark Zuckerberg in einem Facebook-Beitrag in der Nacht zum Freitag. Die Änderung gehe auf Wünsche von Nutzern zurück.

Die Beiträge von Unternehmen und Medien sollen zudem danach priorisiert werden, «ob sie zu bedeutungsvollen Interaktionen ermutigen». Mit anderen Worten sollen Inhalte, zu denen sich ein Nutzer und seine Freunde äußern, höher im Newsfeed platziert werden. Dabei wird Facebook mit Hilfe seiner Algorithmen versuchen, vorherzusagen, über welche Beiträge man sich wohl austauschen wollen werde.

Das bedeutet, dass Beiträge von Facebook-Seiten zwar grundsätzlich weiterhin den Weg in den Newsfeed finden werden - aber bevorzugt, wenn sich der Freundeskreis darüber austauscht. Zugleich können die Inhalte-Anbieter Platz im Nachrichtenstrom der Nutzer über Facebooks Anzeigenplattform kaufen.

Für viele Unternehmen und Medien dürften die Änderungen einen radikalen Einschnitt bedeuten. Facebook hatte in den vergangenen Jahren im Gegenteil versucht, verstärkt zur Plattform für Medieninhalte zu werden. Viele Medien und Marken setzen darauf, Menschen über Facebook zu erreichen - schließlich hat das Online-Netzwerk weltweit mehr als zwei Milliarden Mitglieder. «Es stimmt, dass die Verbreitung dieser Inhalte zurückgehen wird, und dies bedeutende Auswirkungen für das Ökosystem haben wird», sagte Facebook-Manager John Hegeman der dpa. Die Zahl der Anzeigenplätze im Newsfeed werde zugleich nicht erhöht.

Damit wäre es denkbar, dass der Schritt den Wettbewerb um vorhandene Werbeslots anheizt. Zugleich können Nutzer selbst in den Einstellungen dafür sorgen, dass die Beiträge von Seiten, denen sie folgen, ganz oben im Newsfeed auftauchen - und damit die Änderung aushebeln.

«Ich ändere das Ziel für unsere Produkt-Teams: Statt sich darauf zu konzentrieren, Sie beim Finden relevanter Inhalte zu unterstützen, sollen sie Ihnen helfen, bedeutsamere soziale Beziehungen zu haben», erklärte Zuckerberg.

Ein Grund für die Änderungen sei auch, dass laut Studien Kontakte über soziale Medien mit Menschen, die einem wichtig seien, gut für das Wohlbefinden sein könnten. «Andererseits kann das passive Lesen von Beiträgen oder das Anschauen von Videos - selbst wenn sie unterhaltsam oder informativ sind - nicht so gut sein.» Facebook fühle eine Verantwortung dafür, dass Dienste des Netzwerks gut für das Wohlbefinden seien, schrieb Zuckerberg.

Hegeman machte auf Anfrage keine Angaben dazu, wie das Verhältnis der Beiträge von Freunden und Facebook-Seiten im Newsfeed der Nutzer derzeit ist - und welchen Wert Facebook anstrebt.

Er rechne damit, dass mit den Änderungen Menschen weniger Zeit bei Facebook verbringen würden, räumte Zuckerberg ein. «Aber ich erwarte auch, dass die bei Facebook verbrachte Zeit wertvoller sein wird.» Damit werde die Entscheidung auf lange Sicht auch für das Geschäft gut sein. «Wir müssen das System neu fokussieren», sagte der Facebook-Chef der «New York Times».

Facebook-Manager Hegeman bestritt, dass die Änderungen zur sogenannten «Filterblase» führen könnte - einer Situation, bei der ein Nutzer von Algorithmen nur Inhalte angezeigt bekommt, die zu seinen Ansichten passen. «Es stimmt zwar, dass die Leute mehr Freunde haben, die mit ihnen einer Meinung sind.» Zugleich hätten aber die meisten Nutzer so viele Freunde bei dem Netzwerk, dass man unterm Strich verschiedenen Ansichten ausgesetzt sei.

Hegeman erklärte auch, hinter dem Schritt stecke kein Versuch, politische Kontroversen um Facebook-Inhalte zu entschärfen. «Nein, dahinter steckt keine politische Motivation.» Das Online-Netzwerk war vor allem nach dem US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 für die Ausbreitung gefälschter Nachrichten auch über dubiose Facebook-Seiten kritisiert worden.

Zuckerberg sagte der «New York Times» zugleich, dass die Diskussionen über Facebooks Verantwortung das Unternehmen veranlasst hätten, «einige der negativen Dinge, die im System passieren können, besser in Griff zu bekommen». Er ergänzte, dass die Geburt seiner beiden Töchter seinen Blick auf Facebook und sein Vermächtnis verändert habe. «Es ist wichtig für mich, dass wenn Max und August aufwachsen, sie das Gefühl haben, dass das, was ihr Vater aufgebaut hat, gut für die Welt war.»

Internet / Facebook / USA / International
12.01.2018 · 08:44 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 
Archivierte Finanznews
 

Finanznews

19.04. 17:15 | (03) BGH erlaubt den Einsatz von Werbeblockern im Internet
19.04. 17:11 | (00) BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
19.04. 16:49 | (00) Opel-Betriebsrat weist Sanierungskonzept zurück
19.04. 16:44 | (01) BGH erlaubt Einsatz von Werbeblockern
19.04. 16:22 | (00) Verkehrswende: „Gefragt und gefordert ist jetzt die Politik“
19.04. 13:29 | (02) Tarifabschluss öffentlicher Dienst: Mindestens 175 Euro mehr pro Monat
19.04. 11:46 | (00) Ermittler setzen Durchsuchungen bei Autobauer Porsche fort
19.04. 09:51 | (00) Bahnstreik stört wieder Zugverkehr in Frankreich
19.04. 03:45 | (00) Verkehrsminister Scheuer will Sicherheit bei LKW verbessern
19.04. 03:09 | (00) BGH verhandelt über Streit um Werbeblocker im Internet
19.04. 01:09 | (00) Umfrage: Mehrheit hat Sorgen vor Digitalisierung
18.04. 22:51 | (00) Dow leicht im Minus - IBM bremst die Stimmung
18.04. 16:07 | (00) Betrug beim Diesel? Ermittler durchsuchen Porsche-Zentrale
18.04. 15:55 | (00) Streit um Opel-Sanierung spitzt sich zu
18.04. 12:23 | (00) Durchsuchungen auch bei Audi in Ingolstadt
18.04. 11:10 | (00) Studie: Baukindergeld kommt nur wenigen zugute
18.04. 10:49 | (00) Zahnzusatzversicherung: Sehr gute Tarife kosten zwischen 9 und 63 Euro
18.04. 06:09 | (01) China fährt bei E-Autos weiter an der Spitze
18.04. 05:55 | (00) Camping bleibt beliebt - Branche erwartet weiteres Wachstum
17.04. 11:16 | (00) Fluggäste können auch bei wilden Streiks entschädigt werden
17.04. 09:52 | (00) Gastgewerbe erhält leichten Dämpfer im kalten Februar
17.04. 09:48 | (02) Zigaretten-Absatz in Deutschland zum Jahresauftakt gesunken
17.04. 08:52 | (00) Kann ein Online-Rentenkonto Vorsorgemuffel motivieren?
17.04. 08:15 | (00) Bosch baut in Mexiko neues Werk für Elektronikkomponenten
16.04. 22:58 | (00) Dow im Aufwind - Keine Eskalation in Syrien
16.04. 21:52 | (00) EU beantragt wegen US-Zöllen WTO-Verfahren
16.04. 14:55 | (03) PSA vertagt Investition in Eisenacher Opel-Werk
16.04. 14:33 | (00) Schlechte Versorgung und unnötige Extras: Krankenkassen in der Kritik
16.04. 12:44 | (00) Rekord: Volkswagen-Konzern steigert Absatz deutlich
16.04. 07:48 | (02) Altmaier: Autobauer müssen sich Zukunft anpassen
16.04. 06:46 | (00) DGB: Jeder Jugendliche braucht Chance auf Ausbildungsplatz
16.04. 02:52 | (01) Bericht: Weniger Wachstum wegen Fachkräftemangel
15.04. 16:01 | (00) Bericht über Bespitzelung:  Streit zwischen VW und Prevent
15.04. 09:09 | (10) Der Geldautomat im Niedergang
15.04. 06:59 | (04) Verregneter März sorgt für dickes Umsatzminus bei Baumärkten
15.04. 06:25 | (00) Experte sieht Risiko für Autobranche wegen Batterien
14.04. 16:13 | (00) Tengelmann-Chef: Einsatzkräfte hoffen auf Zufallsfund
14.04. 12:17 | (01) Test: Hohes Tempo löst nicht Pünktlichkeitsproblem der Bahn
14.04. 06:00 | (06) Umfrage:  Deutsche sind so optimistisch wie lange nicht mehr
14.04. 01:46 | (03) Handwerk mahnt mehr Wertschätzung an
13.04. 22:44 | (00) Gewinnmitnahmen an den US-Börsen
13.04. 16:57 | (02) Familie sieht keine Überlebenschance mehr für Tengelmann-Chef Haub
13.04. 12:58 | (10) Geldvermögen der Deutschen wächst - Rekord 2017
13.04. 12:56 | (00) Diess führt Volkswagen-Konzern und Kernmarke VW
13.04. 10:05 | (00) Dax legt zu - Dritte Gewinnwoche in Folge erwartet
13.04. 09:17 | (00) Frage der Woche: Was ändert sich mit dem Grundsteuer-Urteil?
13.04. 08:58 | (00) Inflationsrate steigt im März auf 1,6 Prozent
13.04. 08:06 | (00) Suche nach vermisstem Tengelmann-Chef geht weiter
13.04. 07:01 | (00) Große Aufgaben für den neuen Volkswagen-Konzernchef Diess
13.04. 06:21 | (00) Sonnenwetter lässt den Spargel sprießen - Ernte läuft an
13.04. 04:51 | (00) Wieder Streik bei Frankreichs Staatsbahn
12.04. 23:47 | (00) Dow macht Vortagesverluste mehr als wett
12.04. 21:36 | (00) Diess übernimmt Führung bei Volkswagen
12.04. 20:53 | (00) Diess wird neuer Volkswagen-Konzernchef
12.04. 20:32 | (00) Herbert Diess führt VW
12.04. 19:48 | (00) Herbert Diess wird neuer Volkswagen-Konzernchef
12.04. 17:02 | (00) Telekom und Verdi einigen sich auf Tarifabschluss
12.04. 15:52 | (00) Porträt: VW-Personalchef in spe Gunnar Kilian
12.04. 15:51 | (00) Herbert Diess: Effizienz-Experte und nüchterner Kommunikator
12.04. 14:49 | (00) Suche nach Tengelmann-Chef Haub wegen Sturms unterbrochen
12.04. 12:22 | (00) sms
12.04. 12:09 | (01) Gutachten: Fluggäste haben bei wilden Streiks weniger Rechte
12.04. 08:02 | (00) Risikolebensversicherung: Welche Laufzeit ist sinnvoll?
12.04. 03:07 | (00) Überlebenschancen von vermisstem Tengelmann-Chef schwinden
11.04. 23:49 | (00) Wall Street: Drohender US-Militärschlag verunsichert Anleger
11.04. 20:50 | (05) Forscher: Deutsche wollen nicht weniger arbeiten
11.04. 20:23 | (00) Kreise: VW zieht Aufsichtsratssitzung zu Umbauplänen vor
11.04. 19:09 | (06) IW-Studie: Deutschland braucht mehr ausländische Fachkräfte
11.04. 18:59 | (00) VW vor tiefgreifendem Umbau - «Schritt auf Kunden zugehen»
11.04. 18:43 | (00) Tengelmann-Chef Haub in Ski-Gebiet am Matterhorn verschollen
11.04. 18:42 | (00) Der verschwundene Milliardär: Karl-Erivan Haub wird vermisst
11.04. 16:46 | (00) Rettungskräfte: Tengelmann-Chef Haub hat noch eine geringe Chance
11.04. 15:07 | (00) Besser nicht allein - Sicherheit auf Skitouren
11.04. 14:29 | (00) Merkel äußert sich skeptisch zu technischen Diesel-Nachrüstungen
11.04. 14:27 | (00) Brüssel will Europas Verbraucher mit Sammelklagen stärken
11.04. 11:17 | (00) Suche nach Tengelmann-Chef:  «Wunder kann geschehen»
11.04. 11:15 | (01) Riester-Rente: Können neue Impulse den Negativtrend stoppen?
11.04. 10:13 | (00) Zahl der neuen Auszubildenden wächst erstmals seit Jahren
11.04. 09:06 | (01) VW steht vor Personalrochade - auch Personalchef muss gehen
11.04. 07:49 | (00) Chinas Notenbankchef: Keine Yuan-Abwertung geplant
11.04. 04:50 | (00) Brüssel will Verbraucher besser schützen
11.04. 02:17 | (00) VW plant Konzernumbau - Diess soll für Müller an VW-Spitze
10.04. 23:46 | (00) Gewinne an US-Börsen dank Chinas Entspannungskurs
10.04. 22:00 | (00) Tengelmann-Chef Haub wird seit Samstag vermisst
10.04. 18:48 | (00) Diess soll für Müller an VW-Spitze
10.04. 18:45 | (00) Chinas Zusagen geben Dax Auftrieb
10.04. 17:41 | (00) Umbau im Wolfsburger Auto-Imperium
10.04. 16:04 | (00) Wechsel an VW-Spitze
10.04. 15:41 | (00) Kreise: VW-Markenchef Diess soll Konzernchef Müller ablösen
10.04. 14:01 | (00) VW will Konzernspitze umbauen
10.04. 08:10 | (00) Ölpreise legen zu
10.04. 08:06 | (00) Energiewende: „Wir brauchen endlich ein Datum für den Kohleausstieg“
09.04. 23:42 | (00) Mini-Erholung an der New Yorker Börse
09.04. 18:45 | (00) Euro und Russland-Sorgen dämmen Dax-Gewinn ein
09.04. 15:37 | (12) Neuer Deutsche-Bank-Chef Sewing fordert «Jägermentalität»
09.04. 14:33 | (00) Nächster Chef bei der Deutschen Bank: Zum Erfolg verdammt
09.04. 14:07 | (00) Gesetzliche Krankenversicherung: Auch Rentnern winkt günstiger Beitrag
09.04. 13:50 | (00) Christian Sewing: Vom Auszubildenden an die Spitze
09.04. 12:32 | (00) John Cryan: Sanierer und einstiger Hoffnungsträger
09.04. 12:16 | (00) Die Vorstandschefs der Deutschen Bank
1
23
...
789
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.04.2018(Heute)
18.04.2018(Gestern)
17.04.2018(Di)
16.04.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen