Frankfurt/Main (dpa) - Europas Währungshüter haben zum Ende der Amtszeit von EZB-Präsident Mario Draghi den ultralockeren Kurs der Notenbank bekräftigt. Der Leitzins im Euroraum bleibt auf dem Rekordtief von null Prozent, Banken müssen zudem weiter 0,5 Prozent Negativzinsen zahlen, wenn sie ...

Kommentare

(1) Todt · 24. Oktober um 18:11
Ich finde -0,5 für Banken viel zu wenig- wer zur Zeit Dispos mit 12% oder mehr und langfristige Kredite mit im Schnitt und je nach Menge um die 8% verlangt, der hat einfach zu viel und muss von daher Geld bei der EZB parken - oder aber, man macht das Geld auch für uns Kunden günstig und sorgt somit für Umsatz ... und so wie es einen positiven Sparerdreibetrag gibt, sollte es auch einen negativen geben, da muss aber erst der Gesetzgeber aktiv werden...
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News