München/Dortmund (dpa) - An eine Rückkehr von Mats Hummels dachte Borussia Dortmund schon im Moment seines Abschieds. Nach dem erst im Elfmeterschießen verlorenen DFB-Pokalfinale 2016 gegen den FC Bayern München sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke auf dem Bankett zum damaligen Nationalspieler: «Ich ...

Kommentare

(3) donaldus · 17. Juni um 16:23
Jetzt muss nur noch Boateng aus Bayernsicht "entsorgt" werden und dann steht die Abwehr wieder. :)
(2) SHADOWAS84 · 17. Juni um 08:05
nun gut wenn er moechte .
(1) scooter01 · 16. Juni um 22:48
"Kopfball- und Stellungsspiel sind seine klaren Stärken." dass ich nicht lache... Hat der Schreiberling in den letzten Jahren mal ein Spiel von Hummels verfolgt? Gerade sein Stellungsspiel hat immer wieder zu Gegentoren geführt und das schon in seinen letzten Jahren im BVB-Trikot. In Dortmund würde er nur einem talentierten Innenverteidiger den Platz wegnehmen, mehr nicht und weil seine besten Zeiten schon lange vorbei sind, ist er eben nicht "Extrem willkommen".