Berlin (dpa) - Wegen der wieder stark wachsenden Belastung der Intensivstationen in Deutschland in der Corona-Pandemie schlagen Fachleute Alarm. «Liebe Entscheidungsträger, wie hoch sollen die Zahlen denn noch steigen bevor Ihr reagieren wollt???», schrieb der wissenschaftliche Leiter des Divi- ...

Kommentare

(8) killer666 · 08. April um 17:59
@7 Das ist aber kein Corona Problem, sondern war vorher schon so. Die Mitarbeiter sind halt Kosten...
(7) cosmopolitain · 08. April um 17:53
Davon mal ganz abgesehen, wer denkt an die im Krankenhaus beschäftigten? Immer am Limit zu arbeiten ist eine Zumutung und es werden sich noch einige von diesem Job abwenden, was die Lage zukünftig noch verschärft.
(6) Sonnenwende · 08. April um 14:42
@5 Das Corona Krankenhaus auf dem Messegelände Berlin wird noch bis Mai offen gehalten, seitdem die Zahlen wieder ansteigen und die Entscheidung hat sich der Senat im November letzten Jahres auch nicht leicht gemacht. Da mittlerweile in Berlin 90 % der Intensivbetten belegt sind, macht das auch Sinn. Von diesen sind übrigens fast die Hälfte mit Corona-Patienten belegt - zum Vergleich: die "Volkskrankheit" Herzinfarkt belegt ca. 10 % der Intensivbetten...
(5) Kerstin1964 · 08. April um 14:29
@3 in Berlin steht eine Messehalle umgebaut als Coronakrankenhaus LEER...Steuergelder wurden für den Aufbau benutzt....totale verschwendung und jetzt wird Panik geschoben...wo soll das dann damit nichts zur Sache tun...
(4) thrasea · 08. April um 13:58
@1 Mit dem ersten Satz hast du auf jeden Fall recht. Recherche ist besser als Lügen zu verbreiten. Recherche: <link> und <link> Nimmst du deine Lügen jetzt bitte zurück, nachdem ich dir die Recherche abgenommen habe? Denk nach und glaub net alles was von den Querschläger-Medien und dem russischen Staatsfunk kommt!
(3) gomes · 08. April um 13:51
@1 ob Krankenhäuser geschlossen wurden oder nicht tut hier nichts zur Sache. Die derzeitige Kapazität sinkt und ist bald am Limit. Das ist einfach eine Gegenüberstellung von freien Betten und belegten Betten. Da ist nichts mit Panik machen, politischen Entscheidungen oder "alternativen Fakten". Es ist eine simple Subtraktion von zwei Werten.
(2) Wasweissdennich · 08. April um 13:36
4400 Betten bei 83 Mio Einwohnern bedeutet 1 belegtes Intensivbett pro 18.900 Einwohner, nach einem Jahr Pandemie sollte das echt kein Grund zum Alarm schlagen mehr sein
(1) Kerstin1964 · 08. April um 13:06
Rechere ist besser als Lügen und Panik zuverbreiten...es gibt keine Überlastung der Intensivbetten... 20 Krankenhäuser wurden in Deutschland geschlossen und jetzt wird Panik gemacht... denken bitte
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News