Washington (dpa) - Der im Mai von Donald Trump entlassene FBI-Chef James Comey hat in einem Fernsehinterview aufs Schärfste mit dem US-Präsidenten abgerechnet. Trump sei «moralisch ungeeignet», Präsident zu sein, sagte der 57-Jährige dem Sender ABC News in einem am Sonntagabend (Ortszeit) ...

Kommentare

(3) Ariel · 16. April um 18:39
@1 Da bin ich ganz auf Deiner Linie.@2 Hmmm... von wievielen Wählern in Prozenten redest Du?Ich meine wenn 80 Prozent der abgegebenen Stimmen für Putin waren,aber nur 60 Prozent der Wähler überhaupt zur Wahl gegangen sind,warum soll es nicht stimmen?Es gibt Möglichkeiten eine Wahl zu beeinflussen,nur sollte man es auch beweisen können und da liegt der Hase im Pfeffer.Aber du könntest Recht haben.. nur beweisen wird sehr schwer werden.
(2) Alphafly · 16. April um 15:23
Noch kleiner Nachtrag zum Thema Wahlmanipulation der Russen: Russland mischt sich inzwischen doch wohl so ziemlich in alle Wahlen (zumindest in der westlichen Welt) ein. Es glaubt ja wohl auch niemand mit klarem Verstand das Putin mit über 85% und Erdogan ebenfalls mit über 70% "Demokratisch" gewählt wurden.
(1) Alphafly · 16. April um 15:20
Das Trump (nicht nur) "moralisch ungeeignet" ist Präsident zu sein weiß doch wohl jeder der ihm zugeschaut und zugehört hat. Auch das Russland in die Präsidentschaftswahl 2016 in den USA eingegriffen hat ist inzwischen auch mehr als deutlich. Da Trump allerdings derjenige ist der das Thema "Collusion" immer wieder aufbringt und darauf drängt es gäbe keine macht ihn nur noch verdächtiger. Mal sehen was die Mueller-Untersuchung herausfindet. Vielleicht sitzt Trump bald im Knast!
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×