20% Aktion

Evo Morales im Exil: «Bin weiterhin Präsident»

Morales im Exil
Foto: Gerardo Luna/NOTIMEX/dpa
Evo Morales, Ex-Präsident von Bolivien, bei einer Pressekonferenz in Mexiko-Stadt.

La Paz/Mexiko-Stadt (dpa) - Auch nach seinem Rücktritt hält sich Boliviens Ex-Präsident Evo Morales weiterhin für den offiziellen Staatschef des Andenlandes.

Das Parlament müsse den Rücktritt entweder annehmen oder ablehnen, sagte er einen Tag nach seiner Ankunft im mexikanischen Exil, im Interview der spanischen Zeitung «El País». «Solange es das nicht tut, bin ich weiterhin Präsident.» Der Senat und die Abgeordnetenkammer Boliviens hatten zuletzt keine Beschlussfähigkeit feststellen können, da die Parlamentarier von Morales MAS-Partei die Sitzung boykottierten.

In Bolivien starben unterdessen am Mittwoch zwei Menschen bei Zusammenstößen zwischen Anhängern von Morales, der neuen Interimsregierung und den Sicherheitskräften. Damit stieg die Zahl der Todesopfer bei den seit drei Wochen andauernden Unruhen auf insgesamt zehn. In verschiedenen Teilen des Landes kam es zu Plünderungen und Brandanschlägen.

Morales war am Sonntag nur drei Wochen nach seiner umstrittenen Wiederwahl zurückgetreten. Der Sozialist, der für eine vierte Amtszeit kandidierte, hatte sich nach der Abstimmung am 20. Oktober zum Sieger in der ersten Runde erklärt, obwohl die Opposition und internationale Beobachter ihm Wahlbetrug vorgeworfen hatten.

Die Organisation Amerikanischer Staaten stellte am vergangenen Wochenende in einem vorläufigen Bericht zur Wahl Manipulationen fest und empfahl eine Annullierung. Morales kündigte zunächst noch eine Neuwahl an, trat dann aber nur Stunden später auf Druck des Militärs und der Polizei zurück. Der 60-Jährige spricht von einem Putsch. Am Dienstag kam er in Mexiko an, wo ihm Asyl gewährt wird.

Wenn sein Rücktritt bestätigt würde, stehe nach dem Rücktritt seines Vizepräsidenten verfassungsgemäß der Präsidentin des Senats, Adriana Salvatierra, das Amt des Staatschefs zu, führte Morales im Interview fort. Diese hatte zwar am Sonntag im Fernsehen ihren Rücktritt erklärt; am Mittwoch reklamierte sie aber ebenfalls, ihr Rücktritt sei mangels Annahme des Parlaments bislang nicht in Kraft getreten.

In einem Video der Zeitung «Opinión» ist zu sehen, wie Polizisten der 30-jährigen Salvatierra den Zutritt zum Parlament verweigern. Bei einer Pressekonferenz warf sie den Sicherheitskräften vor, weibliche Abgeordnete geschlagen zu haben.

Die zweite Vizepräsidentin des Senats, Jeanine Añez, hatte sich am Dienstag zur Interimspräsidentin erklärt. Das verstoße gegen die Verfassung, sagte Morales, der von einem Putsch gegen sich spricht. Das Verfassungsgericht hat die Machtübernahme von Añez allerdings als rechtmäßig gebilligt. Die 52-Jährige muss innerhalb von 90 Tagen eine Neuwahl organisieren.

Sie wolle die öffentliche Ordnung wiederherstellen und den Staatsgewalten ihre Unabhängigkeit zurückgeben, sagte Añez nach einem Bericht der Zeitung «El Deber» am Mittwoch. Ziel ihrer Präsidentschaft sei es, möglichst schnell Neuwahlen zu organisieren. US-Außenminister Mike Pompeo begrüßte es auf Twitter, dass Añez diese Rolle in einer Zeit großer Verantwortung angenommen habe. Es sei notwendig, dass eine zivile Führung in Bolivien erhalten bleibe.

Morales gab am Mittwoch in Mexiko-Stadt eine Pressekonferenz. Er wolle «so bald wie möglich» nach Bolivien zurück, erklärte der erste indigene Staatschef des südamerikanischen Landes. «Wenn mein Volk darum bittet, sind wir bereit, zurückzukehren, um für Frieden zu sorgen.» Dafür sei er auch bereit, auf die Macht zu verzichten, sagte er «El País».

Regierung / Konflikte / Personen / Evo Morales / Exil / Ex-Präsident / Unruhen / Tote / Bolivien / Mexiko
14.11.2019 · 13:04 Uhr
[0 Kommentare]

Top-Themen

13.12. 11:57 | (00) Boris Johnson: Der große Zampano sahnt bei den Wählern ab
13.12. 11:24 | (06) SPD-Chef: Labour-Niederlage zeigt Wichtigkeit der "klaren Haltung"
13.12. 11:08 | (00) Sachsen-Anhalt: Ein Toter nach Explosion in Wohnhaus
13.12. 10:57 | (00) Merkel gratuliert Johnson zum Wahlsieg
13.12. 10:56 | (00) Ein Toter und rund 25 Verletzte bei Explosion in Blankenburg
13.12. 10:54 | (00) Zweiter Tag des EU-Gipfels begonnen: Eurozone und Brexit
13.12. 10:42 | (01) Durchschnittserlös bei Abgabe von Strom an Haushalte gestiegen
13.12. 10:36 | (07) DGB: Auch Beamte und Bundestagsabgeordnete für Rente zahlen lassen
13.12. 10:30 | (05) Konkurrenz für Erdogan: Davutoglu stellt neue Partei vor
13.12. 10:11 | (03) BGH: Eigentümer müssen Eltern-Kind-Zentrum statt Laden hinnehmen
13.12. 10:10 | (05) Nach Tory-Wahlsieg: Grüne fordern klares EU-Verhandlungsmandat
13.12. 09:48 | (01) BSI warnt vor Schadsoftware auf neuen Handys und Tablets
13.12. 09:47 | (07) Schottische Nationalpartei will Schottland in EU halten
13.12. 09:44 | (00) Nach Anschlag: Pause in Gesprächen mit Taliban
13.12. 09:43 | (00) Niedersachsens Finanzminister offen für Fusion von Landesbanken
13.12. 09:38 | (03) Eisglätte führt zu Unfällen mit Toten und Verletzten
13.12. 09:37 | (00) DAX startet deutlich im Plus - Volkswagen-Aktie legt stark zu
13.12. 09:13 | (00) Anteil des Industriestroms an Bruttostromerzeugung gestiegen
13.12. 09:07 | (02) Hirnforscher: Schenkt den Kindern Zeit und Erfahrungen
13.12. 08:57 | (01) Mehrheit zweifelt an Erfolgschancen der neuen SPD-Spitze
13.12. 08:55 | (01) EU-Politiker McAllister zweifelt an Brexit-Fahrplan
13.12. 08:54 | (00) Umfrage: Mehrheit beurteilt neue SPD-Spitze pessimistisch
13.12. 08:46 | (01) Bundesbank: Deutsche Wirtschaft kommt aus Schwächephase heraus
13.12. 08:41 | (26) EU-Staaten einigen sich auf Klimaziel für 2050
13.12. 08:40 | (00) Trump gratuliert Johnson zu «großartigem Sieg»
13.12. 08:36 | (00) Ausbaugewerbe verzeichnet im dritten Quartal mehr Umsatz
13.12. 08:32 | (00) Werte-Union hat jetzt über 3.600 Mitglieder
13.12. 08:20 | (00) Großhandelspreise im November um 2,5 Prozent gesunken
13.12. 08:12 | (00) Tories gewinnen Wahl in Großbritannien - Trump gratuliert Johnson
13.12. 08:08 | (00) UNDP-Chef ruft Weltgemeinschaft zu mehr Engagement im Klimaschutz auf
13.12. 08:06 | (00) Taylor Swift kritisiert Umgang mit Frauen im Musikgeschäft
13.12. 08:00 | (01) Bericht: Geplante Krankenkassenreform steht auf der Kippe
13.12. 07:59 | (04) About-You-Mitgründer erwartet E-Commerce-Lieferzeiten von 90 Minuten
13.12. 07:53 | (03) CSU knackt wieder die 40-Prozent-Marke
13.12. 07:24 | (00) Johnsons Konservative gewinnen Wahl in Großbritannien
13.12. 07:00 | (01) Jeremy Corbyn kündigt Rückzug als Labour-Parteichef an
13.12. 06:48 | (00) Abstimmung über Impeachment gegen Trump verschoben
13.12. 06:25 | (00) Konservative von Boris Johnson erringen absolute Mehrheit
13.12. 06:00 | (01) Werte-Union-Chef will bei Landtagswahl in Baden-Württemberg antreten
13.12. 05:51 | (00) Ausschuss verschiebt Abstimmung über Trump-Impeachment
13.12. 05:49 | (00) Wahlsieg: Boris Johnson sieht freie Bahn für Brexit
13.12. 05:20 | (00) EU-Gipfel berät Brexit und Eurozonen-Reform
13.12. 05:00 | (00) Verkehrsministerium fördert sechs 5G-Pilotprojekte
13.12. 05:00 | (01) Bundestagsvize Roth verlangt Schutz für Klimaflüchtlinge
13.12. 05:00 | (22) Merz offen für schwarz-grüne Koalition
13.12. 05:00 | (01) Sparda-Banken fürchten Finanzsystem-Übernahme durch US-Techkonzerne
13.12. 04:54 | (01) Unionsexperte: Neues Waffenrecht sorgt für mehr Sicherheit
13.12. 04:25 | (00) Tschechien: Zahl der Toten nach Schüssen in Klinik gestiegen
13.12. 04:23 | (00) Mehr Entscheidungsgewalt für Ministerium nach Wurstskandal
13.12. 04:19 | (00) Projekt:  Plastikmüll aus Ozeanen zu Produkten verarbeiten
13.12. 04:17 | (02) Max Giesinger und Lotte sind für Verzicht auf Inlandsflüge
13.12. 04:15 | (00) Syphilis bleibt Problem in Deutschland
13.12. 03:53 | (00) EU-Gipfel berät über Brexit und Eurozonen-Reform
13.12. 02:52 | (00) Klimagipfel auf der Zielgeraden: Uneinigkeit und Proteste
13.12. 02:49 | (00) Michel: Sind für die nächsten Schritte beim Brexit bereit
13.12. 02:05 | (00) Nach Wahldebakel für Labour: Rücktrittsforderungen
13.12. 01:11 | (00) Maas wirft Russland im Mordfall Rechtfertigungsversuch vor
13.12. 01:09 | (02) EU-Staaten einigen sich auf Klimaneutralität bis 2050
13.12. 00:52 | (00) Erste Ergebnisse bestätigen Erdrutsch-Sieg für Johnsons Tories
13.12. 00:51 | (00) Sonntagsfrage: GroKo-Parteien gewinnen - Grüne verlieren
13.12. 00:46 | (00) McAllister bezeichnet Brexit nach Wahl als "endgültig"
13.12. 00:15 | (11) Prognose: Konservative mit absoluter Mehrheit im Parlament
13.12. 00:08 | (00) Maas: Putin sagt zu Tiergarten-Mord die Unwahrheit
13.12. 00:05 | (00) Infratest: SPD legt nach Parteitag leicht zu
13.12. 00:03 | (01) USA:  Angriff auf jüdischen Laden - Terrorfall
13.12. 00:00 | (00) Umfrage: Mehrheit hält neues SPD-Duo nicht für kanzlertauglich
13.12. 00:00 | (00) Regierung will Neugründung von Bauernhöfen erleichtern
13.12. 00:00 | (00) Grüne planen Anti-Huawei-Initiative im Bundestag
13.12. 00:00 | (00) Merz verlangt von Unionsspitze rote Linie im GroKo-Poker
12.12. 23:37 | (01) Pfund und Euro legen nach Wahl in Großbritannien zu
12.12. 23:24 | (02) Prognose: Johnson gewinnt Mehrheit im britischen Parlament
12.12. 23:21 | (02) EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland
12.12. 23:10 | (02) Prognose: Boris Johnsons Tories bekommen absolute Mehrheit
12.12. 23:00 | (01) BBC-Prognose: Tories bekommen absolute Mehrheit im Parlament
12.12. 22:55 | (03) Europa League: Gladbach in letzter Minute ausgeschieden
12.12. 22:53 | (06) USA testen ballistische Rakete
12.12. 22:09 | (06) US-Börsen im Plus - Hoffnungen auf Entschärfung des Handelsstreits
12.12. 22:08 | (10) BKA spielte Anschlagsrisiko durch Anis Amri herunter
12.12. 21:55 | (00) EU-Gipfel streitet über neues Klimaziel
12.12. 21:52 | (00) Opposition: Reform der Stiefkindadoption reicht nicht aus
12.12. 21:29 | (01) Vater von Assange bittet Merkel um Hilfe
12.12. 21:22 | (00) Grüne kritisieren Mittelstreichungen in NRW-Arbeitslosenzentren
12.12. 21:16 | (04) Fall Amri: Angehörige wollen Verantwortliche verklagen
12.12. 20:51 | (06) Europa League: Frankfurt trotz Niederlage im Sechzehntelfinale
12.12. 20:40 | (04) Umweltschützer fordern «neues Nachdenken» über Klimapaket
12.12. 20:10 | (07) Fratzscher: Wiedereinführung der Meisterpflicht ist "fehlgeleitet"
12.12. 20:05 | (00) EU-Beratungen über Klimaziel ziehen sich in die Länge
12.12. 19:50 | (05) Kleine Inselstaaten: «Entsetzt» über Klima-Verhandlungen
12.12. 19:48 | (02) Grüne: Kein Atomstrom für die Energiewende
12.12. 19:32 | (00) Feuer auf russischem Flugzeugträger - ein Toter
12.12. 19:30 | (03) USA testen neue Rakete - Sorge vor Wettrüsten
12.12. 19:18 | (01) SWR-Intendant Gniffke plant umfassende Reform
12.12. 18:51 | (02) Transatlantik-Koordinator kritisiert Sanktionen gegen Nord Stream 2
12.12. 18:20 | (11) Abtreibungsparagraf 219a: Erneut Geldstrafe für Ärztin
12.12. 18:12 | (23) Grüne fordern "Recht auf Reparatur" für Elektrogeräte
12.12. 17:49 | (00) Parlamentswahl: Zitterpartie in Großbritannien
12.12. 17:49 | (02) Betriebsrentner müssen weniger Krankenkassenbeiträge zahlen
12.12. 17:46 | (00) EU-Gipfel streitet über Atomkraft beim Klimaschutz
12.12. 17:45 | (01) Bericht: Spitzentreffen von Union und SPD am 19. Dezember
12.12. 17:38 | (03) DAX legt zu - Trump versetzt Anleger in Kauflaune
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News