EVE Online – Neue Rekorde durch größte Schlacht in der Geschichte der Videospiele

CCP Games gibt bekannt, dass die Spieler des MMO-Titels EVE Online mit einer gewaltigen Schlacht des immerwährenden Kriegs der Spieler-Koalitionen zwei GUINNESS-WELTREKORDE gebrochen haben. Mehr als 8.000 Spieler kämpften im sogenannten „Aufruhr bei FWST-8“, einem 14-stündigen Gefecht zwischen zwei der größten Spieler-Koalitionen von EVE Online, um territoriale Vorherrschaft.

Die beiden GUINNESS-WELTREKORDE, die jetzt von EVE Online gehalten werden:

  • Größte Multiplayer-PvP-Schlacht in einem Videospiel (8.825 Spieler)
  • Die meisten Teilnehmer gleichzeitig an einem Multiplayer-PvP-Kampf in einem Videospiel (6.557 Teilnehmer)

Die Ereignisse der Schlacht und ihre Bedeutung für die Spieler von EVE Online sind in diesem Video von CCP Games ausführlich dargestellt: The Scope – Aufruhr bei FWST-8

Einige Zahlen:
Insgesamt haben 8.825 Spieler mit 11.258 Charakteren aus 114 Allianzen an „Aufruhr bei FWST-8“ teilgenommen. Die Schlacht dauerte 14 Stunden und brach den bisherigen GUINNESS-WELTREKORD von 7.548 Spielern. Der Höhepunkt von „Aufruhr bei FWST-8“ waren 6.557 Teilnehmer gleichzeitig, was den bisherigen GUINNESS-WELTREKORD von 6.142 Teilnehmern gleichzeitig übertrifft.

EVE Online hatte zuvor schon Rekorde in dieser Kategorie aufgestellt, und zwar in 2014 mit Das Blutbad von B-R5RB und dann 2018 mit Die Belagerung von 9-4RP2.

EVE Online ist keinesfall unbekannt, wenn es um gigantische Schlachten geht. Jedes Mal, wenn eine große Schlacht stattfindet oder sich unsere Community für etwas versammelt, ist das ein beeindruckender Anblick“, so Hilmar V. Pétursson, CEO bei CCP Games. „CCP hat EVE Online zwar geschaffen, doch es ist unsere Community, die das Universum von New Eden aufgebaut hat. Ihr Einfallsreichtum hat die beeindruckenden Logistik-Netzwerke erschaffen – sowohl im Spiel als auch in der Realität – durch die eine so große Anzahl an Schiffen in einer Schlacht eingesetzt werden kann. Unseren Spielern gebührt die Anerkennung, da sie diese rekordverdächtigen Leistungen möglich gemacht haben. Ihre Unterstützung und ihr Engagement sind es, die EVE Online zu dem Spiel machen, das es heute ist.“

Craig Glenday, Chefredakteur von GUINNESS WORLD RECORDS, fügte hinzu: „Das grenzenlose Potenzial von EVE Online bietet wieder einmal eine epische, rekordverdächtige Schlacht, die sowohl menschliches als auch technologisches Können auf die Probe stellt. Kein anderes Spiel hat eine derart leidenschaftliche, engagierte und fähige Community wie EVE Online, weshalb es auch nach fast 20 Jahren noch immer als das ultimative MMO-Weltraumspiel gilt. Glückwunsch an alle Beteiligten – selbst diejenigen, die sich ihre Wunden lecken, werden zustimmen, dass es eine Schlacht war, an die man sich noch lange erinnern wird.“

„Wir haben alles gebannt mitverfolgt. Die von den Spielern geführten Fraktionen in unserem Spiel rivalisieren oft mit denen von Regierungen aus der realen Welt, wobei einige sogar US-Politiker in ihren Reihen haben. Wir wussten also, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis etwas Großes passiert“, so Bergur Finnbogason, Creative Director von EVE Online. „Es beeindruckt mich noch immer, dass die EVE-Spieler in der Lage sind, solche Rekorde aufzustellen – und später zu brechen. Zwei Weltrekorde in einer einzigen Schlacht aufzustellen, ist überwältigend und zeigt nur, wie sehr sich die Spieler von EVE Online für unser Spiel engagieren.“

Seit Juli diesen Jahres spielt sich ein gewaltiger Konflikt zwischen den Allianzen in EVE Online ab, der den Spitznamen „World War Bee 2“ erhalten hat. Mehr als 130.000 Spieler kämpfen um Gebiete im Spiel und die Herrschaft. „World War Bee 2“ ist der dritte universelle Krieg seit der Veröffentlichung des Spiels im Jahr 2003. „Aufruhr bei FWST-8“ ist nur eine von vielen Schlachten dieses Krieges, in denen die Spieler den Kampf fortsetzen.

„Aufruhr bei FWST-8“ war der Versuch der PAPI-Koalition, eine Keepstar-Zitadelle als Brückenkopf in der Region Delve zu errichten, die es PAPI ermöglicht hätte, mit ihren Streitkräften aus Raumschiffen der Supercapital-Klasse tiefer in das Gebiet der Imperium-Koalition vorzudringen. Um genau das zu verhindern, kämpfte das Imperium lang und hart darum, die Keepstar zu zerstören und die PAPI zurückzudrängen. Als Folge davon wurden 6.746 Schiffe und die Keepstar-Zitadelle zerstört und 362 Schiffe der Capital-Klasse gingen auf dem Schlachtfeld verloren. In diesem Kampf ging Material im Wert von insgesamt 1,443 Billionen ISK (Spielwährung) verloren, was 18.712 US-Dollar entspricht, von denen 705 Milliarden ISK im Wert von 9.148 US-Dollar vollständig vernichtet wurden.

Einige EVE-Piloten, die an „Aufruhr bei FWST-8“ teilgenommen haben, teilten ihre Eindrücke von der Schlacht mit:

„Die FWST-Schlacht war das jüngste Beispiel für die bekannten EVE Online-Schlachten, über die jeder liest. Und sagen zu können, dass man dabei war, ist für alle Beteiligten eine große Ehre. Noch beeindruckender waren für mich die Kameradschaft und die Teamarbeit, die zum Sieg geführt haben. Wenn wir dieses Spiel in den kommenden Jahren noch spielen, werden wir uns vielleicht nicht mehr an alle Einzelheiten der Schlacht erinnern, aber wir werden uns auf jeden Fall daran erinnern, dass wir dort Seite an Seite gekämpft und Spaß mit unserem Weltraum-Clan gehabt haben.“ – Klavas (USA) – Goonswarm Federation, Imperium

„Das Ausmaß der Kämpfe, die Anzahl der beteiligten Spieler auf beiden Seiten und das Ausmaß der Verluste bei FWST-8 und in den Wochen danach war unglaublich. Ich habe fast 15 Jahre lang im Nullsec gekämpft – nichts, was ich vorher getan habe, kommt dem auch nur nahe. Jeder beteiligte Spieler wurde bis an die Grenzen seiner Ausdauer getestet, es ist der Stoff, von dem Nullsec-Spieler seit Jahren träumen.“ – Hedliner (Vereinigtes Königreich) – Pandemic Legion, PAPI

„Schlachten wie in FWST gibt es nicht oft, aber sie sind das, was EVE zu EVE macht. Ich war beeindruckt, dass der Server so gut standgehalten hat. Das ist bereits das zweite Mal, dass ich den Rekord für die meisten Spieler im System gebrochen habe. Aller guten Dinge sind drei?“ – Killah Bee (Deutschland) – Northern Coalition, PAPI

„Die Schlacht bei FWST ist zweifellos ein historisches Ereignis, nicht nur für EVE Online und das MMORPG-Genre, sondern auch für die Videospiele allgemein. Die Kommandanten unserer Allianz- und Koalitionskampagne haben nicht nur für diese spezielle Schlacht, sondern während der letzten zwei Wochen enorm viel Arbeit investiert und geplant, um das alles zu erreichen.“ – strbrr (Russland) – Northern Coalition, PAPI

„Die Schlacht bei FWST-8 gehört zu den wenigen unglaublichen Momenten in EVE Online, von denen wir in den Medien hören und von denen wir neuen Spielern mit einem stolzen ‚Ich war dabei‘ erzählen. Die Teilnahme an der größten Schlacht in der Geschichte der Videospiele zusammen mit Tausenden von Spielern aus der ganzen Welt, und das Gefühl, Teil von etwas Größerem als mir selbst zu sein, als jeder auch im Angesicht einer Niederlage sein Bestes gab, ist eine Erinnerung, die ich nie vergessen werde.“ – Naice Rucima (Frankreich) – Goonswarm Federation, Imperium

Alle Interessenten können EVE Online gratis herunterladen. Aktuelle Informationen zum Spiel gibt es auf EVE Updates.

Gaming / News / PC-Computer / EVE / Guiness World Record / Massenschlachten / Rekorde / Sandbox / Schlachten / Weltraum
[topgamingnews.de] · 30.10.2020 · 05:24 Uhr
[0 Kommentare]
 

AfD beschließt sozialpolitisches Konzept

Parteichef
Kalkar (dpa) - Die AfD hat ihr Programm um ein sozialpolitisches Konzept ergänzt und damit vor der […] (35)

[Test] Govee RGBIC LED Strip Light

Mit dem Launch der XBox Series X und der PlayStation 5 kehrt die neueste Konsolengeneration in das Wohnzimmer bzw. dem Gamingroom ein. Aber die beste Konsole ist nur so gut wie das Setup im Raum. Besonders […] (01)