Stadl an der Mur (dpa) - Im Westen und Süden Österreichs wächst aufgrund der starken Regen- und Schneefälle die Sorge vor Hangrutschungen auch in Wohngebieten. Die Gemeinde Stadl an der Mur im Bundesland Steiermark wurde am Abend zum Katastrophengebiet erklärt. Bereits am Nachmittag wurden hier 15 ...

Kommentare

(2) Mehlwurmle · 18. November um 06:56
Sachschäden kann man ersetzen, Menschenleben nicht. Von daher ist es richtig, dass man vorher evakuiert.
(1) Marc · 17. November um 22:14
Hoffen wir mal, dass da nicht noch Schlimmeres passiert.
 
Diese Woche
16.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News