Eurosport und Sportdeutschland.TV sind bei der Handball-EM wieder an Bord

SportA, die Rechteagentur von ARD und ZDF, haben entsprechende Spiele weitergereicht.

Vom 9. bis 26. Januar 2020 tragen 24 Handball-Teams die Europameisterschaft in Österreich, Schweden und Norwegen aus. Die für Deutschland wichtigen Spiele, etwa Partien des DHB-Teams oder wichtige KO-Spiele und das Finale, werden im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen. Die SportA GmbH, die Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, hat weitere Übertragungsrechte nun an den Internet-Sender Sportdeutschland.TV und Eurosport weitergereicht. Sportdeutschland.TV und sein Ableger Handball-Deutschland.TV zeigen alle Spiele ohne deutsche Beteiligung live im Internet und per App. Zusätzlich stehen alle Spiele – inklusive der deutschen Partien – direkt nach Abpfiff in voller Länge zur Verfügung.

18 Top-Spiele ohne deutsche Beteiligung – also abhängig vom Abschneiden der deutschen Handballer auch die Halbfinals und das Finale - werden live bei Eurosport 1 frei empfangbar zu sehen sein. Werner Starz, Director Product Development bei Discovery in Deutschland: „Wir freuen uns sehr, dass wir den Handball-Fans zahlreiche internationale Top-Spiele der Europameisterschaft live im Free TV präsentieren können. Die WM hat gezeigt, dass das Interesse an Spitzen-Handball bei großen Turnieren sehr hoch ist. Bei der EM wollen wir diese Erfolgsgeschichte fortsetzen und unseren Zuschauern eine umfangreiche Berichterstattung bieten.“

Die Live-Übertragungen der WM 2019 erzielten dabei hervorragende Einschaltquoten: Das Finale zwischen Dänemark und Norwegen sahen in der Spitze über zwei Millionen Zuschauer bei Eurosport 1. Insgesamt erreichten die 15 WM-Partien nach Eurosport-Angaben einen Zuschauerschnitt von 0,52 Millionen bei einem Marktanteil von 2,2 Prozent.
News / TV-News
16.12.2019 · 10:19 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
21.01.2020(Heute)
20.01.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News