Brüssel (dts) - Mario Centeno, Vorsitzender der Euro-Gruppe, treibt die EU-Einlagensicherung voran, nachdem sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) offen dafür gezeigt hat. Nächstes Jahr sollten die politischen Verhandlungen über das European Deposit Insurance Scheme (Edis) beginnen. "Genau das ...

Kommentare

(2) Mehlwurmle · 22. November um 20:58
Na hoffentlich wird diese Umverteilung gestoppt. Man muss erstmal für eine gleichmäßige Risikosituation der Banken sorgen, bevor man die Einlagensicherung zusammenfasst. Derzeit sind die Banken in Südeuropa ja deutlich höheren Risiken ausgesetzt, als in Mittel- oder Nordeuropa.
(1) UweGernsheim · 21. November um 19:26
Einseitige "Schüsse" von Scholz sowie sämtlichen anderen Politikern der großen Koalition sind aus meiner Sicht als eher negativ für unser Land zu sehen. Unsere Politiker können sich gern über sämtliche Themen streiten, aber nach Außen gehört ein einheitlicher Auftritt zu "guten Stil". Ohne einen solchen werden andere EU-Länder das gegen uns ausnutzen.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News