Brüssel (dts) - Die EU-Kommission von Ursula von der Leyen will den Chemieeinsatz in der europäischen Landwirtschaft drastisch verringern und den gesamten Agrarsektor stärker auf Umwelt- und Klimaschutzziele ausrichten. Das geht nach Informationen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben) aus ...

Kommentare

(4) anddie · 09. Dezember 2019
Ach die Bauern machen das dann einfach wie in El Ejido und bauen riesige Gewächshäuser. Und schon ist es kein Acker mehr und sie können weitermachen wie bisher. Ansonsten kann ich das Gejammer der Landwirte langsam nicht mehr hören. 2018 haben in Deutschland die ~326000 Landwirte ungefähr 6,6 Mrd. € Agrarförderung bekommen. Macht pro Betrieb über 20.000€ Fördergeld steuerfrei. Da liegt man schon nah am Netto-Durchschnittsgehalt in Deutschland.
(3) bs-alf · 08. Dezember 2019
Tipp - einfach die Äcker halbieren 8)
(2) flapper · 08. Dezember 2019
mal schaun ob die Bauern und die Verbraucher mitmachen
(1) bluesky · 08. Dezember 2019
Super, man freut sich schon auf die Alternativen, auch für den Verbraucher, Das ist bestimmt wieder nur mit enormen Kosten verbunden, wäre schön wenn ich nicht irre- Ökosteuer ziehe ich mal in Betracht.
 
Diese Woche
28.01.2020(Heute)
27.01.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News