Brüssel (dpa) - Die Europäische Union verhängt Sanktionen wegen Verstößen gegen das UN-Waffenembargo gegen Libyen. Die Außenminister der Mitgliedstaaten fassten am Montag in Brüssel einstimmig einen entsprechenden Beschluss. Die Strafmaßnahmen richten sich gegen Unternehmen, die Schiffe, Flugzeuge ...

Kommentare

(5) katzee · 21. September um 23:48
Die EU möchte gern aber kann nicht. Genau wie unser lieber Herr Aussenminister.
(4) Pontius · 21. September um 19:13
@2 Es geht ja nur um die Logistikunternehmen. Also Alibimaßnahmen.
(3) Volker40 · 21. September um 17:05
wer die anerkannte Regierung ist haben die eh nur gewürfelt. Von denen gehören die Anführer aller Gruppen nach Den Haag-
(2) mceyran · 21. September um 15:40
Die haben die Sanktionen gegen Frankreich vergessen. Schließlich beliefern sie ja Haftar. Aber schon kurios, oder? Die Türkei, die die INTERNATIONAL ANERKANNTE Regierung unterstützt, wird mit Sanktionen belegt, aber Frankreich, die damit gegen die UN handelt, kann weitermachen.
(1) 17August · 21. September um 14:18
ja ist schlimm; kann ja dann eigenes nicht mehr liefern
 
Diese Woche
26.10.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News