Brüssel (dpa) - Im Kampf gegen die Corona-Pandemie sollen die Ergebnisse bestimmter Corona-Schnelltests künftig in allen EU-Staaten anerkannt werden. Auch für den bevorzugten Einsatz dieser Tests wurden gemeinsame Kriterien entwickelt, wie der Rat der EU-Staaten am Donnerstagabend mitteilte. Eine ...

Kommentare

(7) koesti · 22. Januar um 16:32
Das wäre eine gute Sache
(6) Pontius · 22. Januar um 04:47
@4 Ja gibt es, in Beziehungen, in Deutschland, in Europa, in der ganzen Welt. @5 auch bezüglich Corona.
(5) HerrLehmann · 21. Januar um 21:55
@3 geht noch mehr Off-Topic? Ja, Probleme gibt es viele. In Beziehungen. In Deutschland, in Europa, in der ganzen Welt. Hat aber mit den Corona-Schnelltests herzlich wenig zu tun.
(4) HerrLehmann · 21. Januar um 21:55
@3 geht noch mehr Off-Topic? Ja, Probleme gibt es viele. In Deutschland, in Europa, in der ganzen Welt. Hat aber mit den Corona-Schnelltests herzlich wenig zu tun.
(3) Pontius · 21. Januar um 19:42
@1 Seit wann ist die Impfquote das einzige Problem in D?
(2) Urxl · 21. Januar um 13:21
Wenn die nächsten impfstoffe zugelassen werden, wird es auch schneller gehen mit den Impfungen.
(1) KonsulW · 21. Januar um 07:21
Durch die Abstimmung in der EU geht das Impfen in Deutschland auch nicht schneller voran.