Amsterdam (dpa) - Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) eröffnet ein schnelles Prüfverfahren für den russischen Corona-Impfstoff Sputnik V. Die Entscheidung basiere auf Ergebnissen von Laborversuchen und klinischen Studien bei Erwachsenen, wie die EMA am Donnerstag in Amsterdam mitteilte. Nach ...

Kommentare

(4) thrasea · 04. März um 20:22
@3 Genau richtig! Für alle Impfstoffe gelten die gleichen Zulassungsvoraussetzungen, egal woher sie kommen.
(3) osterath · 04. März um 19:54
ich meine, jede art von dem medikament, was gegen den virus kämpft, sollte geprüft werden und nach positivem ergebnis zugelassen werden, egal von woher es kommt.
(2) lutwin52 · 04. März um 15:11
;-)
(1) Marc · 04. März um 14:19
Das könnte die Akzeptanz von Astra Zeneca deutlich erhöhen :P
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News