Berlin (dts) - Peter Dabrock, ehemaliger Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, hat die sogenannte Bundesnotbremse als "Bildungskatastrophe" kritisiert. Die Maßnahmen seien "mutlos, fantasielos, unausgewogen und ineffektiv", sagte er dem Fernsehsender Phoenix. Leidtragende seien vor allem junge ...

Kommentare

(2) toyo · 21. April um 11:45
das (Schul-)jahr ist sowieso gelaufen. Schlimm - aber es gibt Schlimmeres, z. B. Menschenleben. Was ist schon ein Schuljahr im Leben eines jetzt noch Kindes? Als Kinder vor Corona sitzen blieben, hat auch kein Hahn nach geschrieen. Wenn es nach mir ginge: im Sommer alles auf Anfang und das Jahr abhaken. Und nein, die Kinder, die ich kenne, leiden nicht unter psychischen Störungen. Aber diesbezüglich gibts sicherlich auch welche mit schlechten Bedingungen. Genau wie vor Corona :(
(1) bobbygismo · 21. April um 11:04
dann wäre bei uns in nrw schon seit november keine schule mehr
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.05.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News