ESC 2023 findet in Glasgow oder Liverpool statt

Die EBU hat die Auswahl der Bewerberstädte verkürzt. Die endgültige Entscheidung soll in den kommenden Wochen fallen.
Bild: Quotenmeter

Vor sieben Wochen verkündete die European Broadcasting Union (EBU) eine Shortlist über mögliche Ausrichterstätte des Eurovision Song Contest 2023, der bekanntlich nicht in der Ukraine, sondern in Großbritannien veranstaltet wird. Die Liste umfasste mit Birmingham, Glasgow, Leeds, Liverpool, Manchester, Newcastle and Sheffield sieben Städte, nun wurde die Auswahl auf zwei Städte gekürzt. Im Rennen bleiben Liverpool, Heimatort der wohl bekanntesten Band aller Zeiten The Beatles, und Glasgow. In den kommenden Wochen soll eine endgültige Entscheidung, die von der BBC in Zusammenarbeit mit der European Broadcasting Union getroffen wird, fallen, bis dahin werden weitere Gespräche mit Beamten aus Glasgow und Liverpool geführt, heißt es in einer Mitteilung der EBU.

Martin Österdahl, Executive Supervisor für den Eurovision Song Contest, dankte den teilnehmenden Städten: „Die EBU möchte allen sieben britischen Städten herzlich danken, die so viel Mühe und Enthusiasmus in ihre Bewerbungen gesteckt haben, im Namen der Ukraine den Eurovision Song Contest im nächsten Jahr auszurichten. Wir schätzen ihre Zusammenarbeit und die Qualität und Kreativität aller eingegangenen Angebote sehr. Der Eurovision Song Contest ist die komplexeste TV-Produktion der Welt mit sehr spezifischen logistischen Anforderungen, um rund 40 Delegationen und Tausende von Crewmitgliedern, Freiwilligen, Presse und Fans unterzubringen. Wir sind zuversichtlich, dass unsere letzten beiden Städte am besten geeignet sind, diese Herausforderung zu meistern, und freuen uns darauf, unsere Gespräche fortzusetzen, um diejenige auszuwählen, die im nächsten Mai das größte Musikereignis der Welt ausrichten wird.“

Phil Harrold, der Vorsitzende des BBC Host City Selection Committee, dankte ebenfalls den Bewerberstädten und fügte hinzu: „Wir sind fest entschlossen, den Eurovision Song Contest 2023 zu einem zu machen, der sowohl die Gewinnerposition der Ukraine widerspiegelt als auch zu einer Veranstaltung wird, an der ganz Großbritannien teilnehmen kann.“

News / Vermischtes
[quotenmeter.de] · 30.09.2022 · 10:50 Uhr
[1 Kommentar]
 
124 Taten in 14 Jahren: Prozessbeginn im Fall Wermelskirchen
Köln/Wermelskirchen (dpa) - Mit einer Fülle von Vorwürfen beginnt heute in Köln der Prozess im […] (00)
Helene Fischer: Knallhartes Training
Helene Fischer
(BANG) - Helene Fischer absolviert ein knallhartes Training, um sich auf ihre Tournee vorzubereiten. Die […] (00)
Fortnite liefert euch eine neue Karte mit Kapitel 4
Fortnite Kapitel 4 ist ab sofort live und basiert jetzt auf der Unreal Engine 5.1. Das neue Kapitel […] (00)
Brillantes Brasilien locker ins Viertelfinale
Doha (dpa) – Im Anschluss an die Gala-Vorstellung gegen Südkorea schlurfte Neymar in Flip Flops […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
06.12.2022(Heute)
05.12.2022(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News