Wiesbaden (dpa) - Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) ist tot. Nach Erkenntnissen von Ermittlern deutet alles darauf hin, dass sich der 54-Jährige das Leben nahm. Schäfer galt als möglicher Nachfolger von Ministerpräsident Volker Bouffier (ebenfalls CDU). Der Regierungschef äußerte ...

Kommentare

(19) naturschonen · 29. März um 16:34
@17 er hatte keinen Krebs, jedenfalls steht das nirgends, krank ist Volker Bouffier, es geht wohl aber aufwärts...schlimm, wenn Menschen nicht mehr weiter wissen, aber die Hintergründe sollten nicht zerredet werden,mein Mitgefühl der Familie
(18) ChrisuAlex · 29. März um 15:33
Mein aufrichtiges beileid der Familie
(17) Tommys · 29. März um 14:33
R.I.P .... Er darf machen ...Verzeihung, er durfte machen was er will. Für die die bleiben ist dies weniger schön wie immer vor allem die Aufsammler der Reste und diese wieder zusammenzufügen, dass man sie auch in einen Sarg legen kann. Wenn dann trägt das Krebsleiden nur dazu bei, dass man sich besser und gesünder ernähren sollte und die ganzen künstlichen Aromen, Konservierungsmittel und überschüssigen Fett und Zucker einfach reduzieren sollte, dann gibt es auch weniger Krebstote!
(16) nadine2113 · 29. März um 14:02
@14: Das war auch mein erster Gedanke. Mir tun auch sowohl die Angehörigen, alsauch die Menschen leid, die sich mit diesem Selbstmord aus beruflichen Gründen beschäftigen müssen.
(15) oells · 29. März um 10:19
@10: Ich zitiere aus einem FAZ-Artikel, heute um 0:47 Uhr erschienen/aktualisiert: "Wie aus Ermittlerkreisen zu hören war, hat Schäfer einen Abschiedsbrief hinterlassen. Darin habe er die Gründe für seinen Suizid genannt." Damit ist der Suizid eine Tatsache.
(14) Han.Scha · 29. März um 10:02
@13: Über das Selbstbestimmungsrecht des Menschen sind wir uns einig. Aber zwingend sollten die Auswirkungen auf die Umwelt und andere Menschen (siehe @11) beachtet werden.
(13) knueppel · 29. März um 09:56
@8 Für Einige ist der Freitod in einer derartigen Situation wohl tatsächlich die "Beste Lösung". Ich denke nicht, dass es uns zusteht, darüber zu urteilen, warum ein Mensch aus dem Leben tritt oder nicht.
(12) Han.Scha · 29. März um 09:18
@10: Wenn ich richtig lese, geht gerade ein Kommentar (@4) hier von einem Selbstmord aus. Alle anderen äußern sich allgemein.
(11) driverman · 29. März um 09:13
@8 Die Bewertungen dürften weniger mit der "Krebs-Diagnose" sondern eher mit deinem "Axt-im-Walde" Prinzip zu tun haben. Zunächst den Angehörigen viel Kraft, und ja, auch für die Bestatter bzw die Mitarbeiter der Kriminaltechnischen Untersuchung viel Kraft das erlebte/gesehene zu verarbeiten (ich war früher selbst Eisenbahner und mußte einen Suizid am Zug miterleben).
(10) Troll · 29. März um 09:12
Es ist noch nicht einmal 100%ig sicher, daß es ein Selbstmord war. Es sieht zwar alles danach aus. Aber genau das hasse ich, wenn sich Leute immer gleich eine feste Meinung bilden und schon so diskutieren, als ob diese Annahme eine Tatsache wäre.
(9) Han.Scha · 29. März um 09:03
Meine Anteilnahme gilt vor allem den Personen, die die sterblichen Überreste für die Bestattung vorbereiten mussten. Daran sollte jeder denken, der sich mit seinem Suizid beschäftigt.
(8) Han.Scha · 29. März um 08:23
@6: Wenn ich meine Bewertungen auswerte, muss ich erkennen, dass viele Klamm-User bei einer Krebsdiagnose den Suizid für eine Lösung halten.
(7) Moritzo · 29. März um 06:06
@6: Es ist nicht die Zeit darüber zu spekulieren, warum Thomas Schäfer letztendlich diesen Weg gewählt hat. Auch von mir mein herzliches Beileid an seine Familie.
(6) Han.Scha · 28. März um 23:59
@4: Ich kenne viele, deren Krebserkrankung vollständig geheilt wurde. Krebs, rechtzeitig erkannt, ist somit überhaupt kein Grund für einen Suizid.
(5) tastenkoenig · 28. März um 22:49
Seine Gründe bleiben zumindest vorerst bloße Spekulation.
(4) bleifrau · 28. März um 22:39
Unzählige Motive gibt es für Selbstmord. Viell. hatte er Krebs? Wikipedia: .... ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Stiftung „Leben mit Krebs“.
(3) XPAX · 28. März um 22:33
Depression ist eine Krankheit, die weit verbreitete ist. Leider versuchen viele die schwere Krankheit klein zu reden. <link>
(2) ausiman1 · 28. März um 22:29
Mein herzliches Beileid an seine Angehörigen und Freunde. RIP
(1) anamia · 28. März um 22:23
Mein herzliches Beileid an seine Angehörigen und Freunde.
 
Diese Woche
28.05.2020(Heute)
27.05.2020(Gestern)
26.05.2020(Di)
25.05.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News