Berlin (dpa) - Auf der Berliner Museumsinsel ist es erneut zu einem Fall von Vandalismus gekommen. Dabei wurde eine große Granitschale im Lustgarten vor dem Alten Museum beschmiert, wie die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mitteilte. Nach Angaben der Polizei wurden Personalien von einem 17- und ...

Kommentare

(20) Wawa666 · 25. Oktober um 17:54
Mir erscheint auch die Priorisierung oft etwas seltsam. Gerade für Bildung und Kultur scheint nicht viel Geld vorhanden zu sein.
(19) Honoria1 · 25. Oktober um 14:44
@18 Auf jeden Fall braucht man sich da nicht fragen, warum für manche für die Bürger wichtigen Dinge kein Geld zur Verfügung steht, so lange so ein massives Geldverschwenden auf Kosten der Bürger stattfindet. Da hätten Einige zur Verantwortung gezogen und ihren Hut nehmen müssen, wie bei so vielen anderen Themen auch.
(18) Wawa666 · 25. Oktober um 14:19
@17 Das mit dem Flughafen ist eh ein großer Witz. Ich bin erstaunt, dass er in Kürze tatsächlich noch eröffnet wird.
(17) Honoria1 · 25. Oktober um 14:17
@16 das ist die vorherrschende Misswirtschaft - da wird beispielsweise über Jahre ein Flughafen gebaut, der den Steuerzahler mittlerweile 6,44 Mrd. kostet, aber für unsere Schulen hat man nicht mal WC-Papier
(16) Wawa666 · 25. Oktober um 14:09
@14 Einen Versuch wäre es sicher wert. Bin mir aber nicht sonderlich sicher, ob Berlin das hinbekommt. Sind so schon seit Jahren (Jahrzehnten?) verschuldet, dass es auf manchen Schultoiletten nicht einmal Toilettenpapier gibt. Seife sowieso nicht. Die musste man sich vor 20 Jahren schon selber mitbringen. Wo das ganze Geld bleibt, frage ich mich schon länger.
(15) blinderhuhn · 25. Oktober um 01:10
@12: Was darf man sich denn unter "lektuellem Zugang" vorstellen? Ich neige ja gelegentlich zu der Aussage "aus dem Alter bin raus", aber aus "interXYZ" läßt sich schließen daß es mehrere XYZ (hier: lektuelle Zugänge) gibt. Die sind mir alle entgangen. Aber vlt bin ich ja doch "zu alt für diesen Scheiß"...
(14) Honoria1 · 25. Oktober um 01:01
@13 es wäre ein Anfang und auf jeden Fall erhöht es die Wahrscheinlichkeit, die Täter überhaupt zu finden - so ganz ohne juckt das doch niemanden
(13) Wawa666 · 25. Oktober um 00:56
@10 Ob das solche Täter abhält? In Berlin sind sämtliche Züge und Bahnhöfe videoüberwacht, und trotzdem kommt es da täglich zu Prügeleien und anderen Straftaten. Ich glaube, viele Täter sind so hohlbirnig, die machen sich über Kameras gar keine Gedanken. Einen Effekt hätte es vielleicht, wenn echte Menschen die Orte überwachen, aber das Personal muss man erstmal haben. @12 Es gibt genug Jugendliche, die davon auch nichts halten.
(12) SchlagerFreund · 24. Oktober um 22:22
Vandalismus kann ih nicht erkennen, Kunst ist das, Jugendkult, Das Alte wird vom Neuen Vereinnahmt. Da fehlt es den kritischen Mündern offensichtlich am interlektuellem Zugang!
(11) luciges · 24. Oktober um 21:14
Wenn es weiter so geht, dann fangen auch Nachahmungstäter an und es wird schlimmer.
(10) Honoria1 · 24. Oktober um 19:09
@7 Was ist mit Kameras? Alles will man digitalisieren, aber daran hapert es?
(9) nadine2113 · 24. Oktober um 19:05
Altes Sprichwort: "Narrenhände beschmieren Tisch und Wände."
(8) Wawa666 · 24. Oktober um 16:46
Einen Zusammenhang zu den Vorfällen in den Museen sehe ich allerdings nicht. Auch nicht zur Attila dem Hirsekönig. Beim Grafitti steht zB "Schöneberg 62". Diese Formel "Bezirksname + alte Berliner Postleitzahl" ist hier so ein Hiphop-Ding. Das machen kleine blöde Möchtegerngangster natürlich nach. In die Richtung vermute ich auch die Täter in diesem Fall.
(7) Wawa666 · 24. Oktober um 16:42
Ich glaube, manche haben falsche Vorstellungen vom Ort. Die Museumsinsel (die eigentlich keine Insel ist) ist nicht abgeriegelt, da führen Straßen durch, da kann jederzeit jeder durchlaufen. Das Geschmiere auf der Granitschale (das für mich wie dummer Kinderkram aussieht) ist nichts Anderes, als hätte man einen Springbrunnen in einer Fußgängerzone beschmiert. Was will man dagegen tun? Vor jeden Springbrunnen 24h am Tag einen Polizisten stellen? Traurig allerdings, dass es heute wohl nötig wäre.
(6) e1faerber · 24. Oktober um 14:54
Mehr Überwachung auf öffentlichen Plätzen könnte bestimmt einiges verhindern.
(5) treichel · 24. Oktober um 14:23
Satire: Der Text in dem roten Banner (im Bild) über der Granitschale passt ja wie die Faust aufs Auge zu den Schmierereien!
(4) peppypingo · 24. Oktober um 14:07
Was geht in den Leuten vor?
(3) flowII · 24. Oktober um 13:55
frag mal attila, was da abgeht
(2) osterath · 24. Oktober um 13:48
hat da jemand einfach spass, dinge zu zerstören? was soll das? ich verstehe diesen unsinn nicht.
(1) Honoria1 · 24. Oktober um 13:39
die werden dort aber auch nicht schlauer ...
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News