Ermittlungen zum Eurofighter-Absturz dauern noch Monate

Berlin (dpa) - Einen Monat nach dem Absturz zweier Eurofighter-Kampfflugzeuge an der Mecklenburgischen Seenplatte ist die Ursache weiter unklar. Wie ein Sprecher der Luftwaffe erklärte, werden Ermittlungen dazu wohl noch mehrere Monate dauern. Die Absturzstellen sind von Trümmern geräumt. Dort laufen aber weiter Untersuchungen und der Austausch von Erde, die durch den Brand der Wracks mit Kerosin und Kunststofffasern kontaminiert wurde. Bei einer Luftkampfübung waren am 24. Juni zwei Militärjets kollidiert und abgestürzt. Ein Pilot konnte sich retten, der zweite starb.

Notfälle / Luftverkehr / Verteidigung / Kommunen / Katastrophenschutz / Bundeswehr / Deutschland / Mecklenburg-Vorpommern
23.07.2019 · 06:54 Uhr
[0 Kommentare]
 

Über 1300 Coronavirus-Tote in den USA an einem Tag

Coronavirus - USA
Washington (dpa) - In den USA sind an einem Tag 1343 Menschen nach einer Infektion mit dem neuartigen […] (01)

Apple schluckt NextVR Virtual Reality Unternehmen

Der kalifornische Technologiekonzern ist derzeit auf Einkaufstour und hat mit NextVR das nächste Unternehmen übernommen. Die Firma ist in Kalifornien beheimatet und kostete Apple laut macrumors 100 […] (00)
 
 
Diese Woche
07.04.2020(Heute)
06.04.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News