Entwicklungsminister will nach Amtszeit Erfahrungen teilen

Berlin (dts) - Bundesminister Gerd Müller (CSU) will die Zeit nach seinem Rückzug als Bundesminister nutzen, um noch detaillierter von seiner Zeit im Amt zu berichten. "Es gibt mir auch die Kraft und die Freiheit, vielleicht noch deutlicher und offener, das zu sagen, was ich gesehen habe", sagte Müller der Wochenzeitung "Die Zeit" zu den Hintergründen seines Rückzugs aus dem deutschen Abgeordnetenhaus. Nach fünf Jahren im Europäischen Parlament und 27 Jahren im Bundestag mache er zudem "für einen Generationenwechsel den Platz frei", so der CSU-Politiker.

Er fühle sich trotzdem seinem Amt nach wie vor verpflichtet: "Ich habe das alles vor Ort gesehen und das kann ich keinem Kollegen vorhalten."
Politik / DEU
24.09.2020 · 19:15 Uhr
[5 Kommentare]
 

Arbeitgeber: Chance auf Streik-Ende im öffentlichen Dienst

Warnstreik in München
Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium und die Arbeitgeber von Bund und Kommunen sehen Chancen auf eine […] (11)

Deutscher Schuhfachhandel leidet weiter unter zunehmendem Strukturwandel

Der neue Branchenbericht Schuhe des IFH KÖLN zeigt: Der Umsatzverlust des stationären Schuhfachhandels ist […] (05)
 
 
Diese Woche
19.10.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News