Entwicklungsminister gegen Bundeswehreinsatz in Mali

Berlin (dts) - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die Pläne von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) kritisiert, zusätzliche Truppen für den Kampf gegen den Terror nach Mali zu entsenden. "Einer Ausweitung des Bundeswehreinsatzes stehe ich skeptisch gegenüber", sagte Müller der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Nur wenn die Menschen eine Lebensperspektive hätten, könne man "Radikalisierung, Terror, Flucht und Schleppertum wirksam begegnen", so der CSU-Politiker weiter.

Hinter der Krise in Mali und in der gesamten Tschad-Region stünden Konflikte zwischen Bauern und Tuareg um immer weniger Wasser und immer weniger Weideland fürs Vieh. Er bereite daher eine Verstärkung der Initiative in der Sahel-Region vor. Schwerpunkt dafür seien die Modernisierung der Landwirtschaft, eine bessere Versorgung mit Wasser und die Schaffung von Ausbildungsplätzen und Jobs. "Die Radikalisierung ist die Folge der Ressourcenknappheit. Wenn nichts mehr bleibt, schließen sich die Menschen den Terrorgruppen Boko Haram und IS an, die ihnen einen Dollar Sold und ein Gewehr versprechen", so der Entwicklungsminister. Alarmiert zeigte er sich durch ein enormes Bevölkerungswachstum in den ärmsten Ländern Afrikas. "Im Kongo zeigt sich die ganze Dramatik. 1980 lebten dort etwa 25 Millionen Menschen. Heute sind es 100 Millionen. Bis 2050 werden es im Kongo sogar 200 Millionen sein", sagte Müller. Eine "Bevölkerungsexplosion", die "riesige Herausforderungen" bringe: Ernährung, Wasser, Städtebau oder Energie, so der der CSU-Politiker weiter. Um der Entwicklung entgegenzuwirken, werde er "die Familienplanung und die Stärkung der Frauen zu einem Schwerpunkt in diesem Jahr machen". Dazu gehörten "Vereinbarungen" mit den Partnerländern, "dass sie sich eine Familienpolitik geben", so der Entwicklungsminister. Diese müsse vier Bereiche umfassen: mehr Bildung für Mädchen, Zugang zu Verhütungsmitteln, Stärkung der Rechte von Frauen für volle Gleichberechtigung und eine bessere Gesundheitsversorgung der Mütter und Kinder. "Wir bieten unseren Partnern an, in allen vier Bereichen unsere Unterstützung zu verstärken", kündigte der CSU-Politiker an. Bei Gesundheit sei man schon "der drittgrößte Geber weltweit mit über 1 Milliarde Euro pro Jahr". Genauso viel investiere man "in die Bildung - das möchte ich deutlich ausbauen und künftig ein Viertel unserer Mittel für Entwicklungszusammenarbeit in Bildung investieren", sagte Müller der "Neuen Osnabrücker Zeitung".
Politik / DEU / Mali / Kongo / Militär / Terrorismus
18.01.2020 · 12:36 Uhr
[2 Kommentare]

Top-Themen

21.02. 10:37 | (01) Vater räumt Tötung von Familienmitgliedern ein
21.02. 10:35 | (08) Marco Reus plädiert für mehr Toleranz
21.02. 09:56 | (06) Gewalttat in Hanau: FDP-Politiker Kuhle will Sicherheitsdialog
21.02. 09:39 | (00) DAX startet kaum verändert - MTU-Aktie lässt stark nach
21.02. 09:27 | (04) Bayerns Innenminister sieht Eskalation des Rechtsextremismus
21.02. 09:10 | (00) Immer mehr Elektrogeräte werden recycelt
21.02. 08:37 | (06) Ratten als Lebensretter: Feine Nasen erschnüffeln Tuberkulose
21.02. 08:19 | (03) Pistorius sieht Mitverantwortung bei AfD für Gewalttat in Hanau
21.02. 08:03 | (01) Coronavirus: Virologe will verstärkte Investitionen in Forschung
21.02. 07:38 | (04) Extremismusforscher gibt AfD indirekte Mitverantwortung für Hanau-Terror
21.02. 05:00 | (00) Saarländischer Ministerpräsident will schnelle CDU-Vorsitzsuche
21.02. 05:00 | (00) Heil verspricht Angehörigen in Hanau Unterstützung
21.02. 05:00 | (01) Union und SPD wollen neuen Fonds für Reisebranche
21.02. 05:00 | (00) FDP will Thematisierung von Menschenrechtslage bei G20-Treffen
21.02. 05:00 | (00) Röttgen bedauert Rückzug von Linken-Politiker Liebich
21.02. 05:00 | (04) Kosten für Arbeiten an A3 und A49 steigen um 100 Millionen Euro
21.02. 05:00 | (00) Missbrauchsbeauftragter: Games-Branche behindert Jugendschutz
21.02. 02:51 | (02) Strobl mahnt Söder zu Zurückhaltung in Sachen CDU-Vorsitz
21.02. 01:00 | (02) Klassik-Stiftung für stärkere Politisierung der Kulturszene
21.02. 00:00 | (04) Union will Überprüfung des Waffenrechts
20.02. 22:56 | (02) Europa League: Leverkusen und Wolfsburg siegen knapp
20.02. 22:34 | (09) Trump-Vertrauter Stone muss mehr als drei Jahren in Haft
20.02. 22:14 | (01) US-Börsen lassen nach - Neue Virusangst
20.02. 21:46 | (10) Tesla darf weiterroden
20.02. 21:44 | (01) EU-Sondergipfel ringt um Kompromiss im Haushaltsstreit
20.02. 21:35 | (48) Rassistischer Anschlag in Hanau: Deutscher tötet 10 Menschen
20.02. 20:51 | (36) Trumps Mann in Berlin wechselt nach Washington
20.02. 20:47 | (06) Europa League: Frankfurt gewinnt haushoch gegen Salzburg
20.02. 20:39 | (07) Coronavirus: China-Rückkehrer in Stuttgart erwartet
20.02. 20:01 | (07) Pestizidrückstände: Weintrauben-Rückruf bei Rewe
20.02. 19:49 | (06) Nach Gewalttat in Hanau: Was wir wissen - und was nicht
20.02. 19:42 | (24) Politikwissenschaftler: "Hetze ist Lizenz für Anschläge"
20.02. 19:30 | (04) Terrorismusforscher für stärkere Überwachung von Rechtsextremen
20.02. 19:29 | (06) Trump soll Assange für Begnadigung Deal angeboten haben
20.02. 19:09 | (03) AKK-Nachfolge: Unionsfraktion pocht auf Mitspracherecht
20.02. 18:49 | (02) Zwischenrufe bei Gedenkfeier in Hanau
20.02. 18:41 | (01) Verfolgungswahn und Rassismus - ein toxischer Mix
20.02. 18:18 | (01) Ströbele fordert strengere Regeln für Waffenbesitz
20.02. 18:09 | (01) Thüringen: CDU-Unterhändler zu Ramelow-Tolerierung bereit
20.02. 17:39 | (00) DAX verliert - Fresenius gegen den Trend im Plus
20.02. 17:17 | (01) Rentenversicherung: Grundrente bis 2021 nicht möglich
20.02. 17:15 | (00) Brinkhaus beklagt Umgang mit AKK
20.02. 16:47 | (03) Thüringer Parteien basteln an einer Mini-Wahlperiode
20.02. 16:26 | (01) Terror-Betroffene von Halle fordern Reaktion nach Hanau-Morden
20.02. 16:14 | (51) Rundfunkbeitrag: Kommission empfiehlt 18,36 Euro ab 2021
20.02. 16:09 | (00) EU-Verbrauchervertrauen im Februar gestiegen
20.02. 15:51 | (00) Unionsfraktionschef will Mitspracherecht bei CDU-Chefsuche
20.02. 15:41 | (10) Täter von Hanau stellte Strafanzeige beim Generalbundesanwalt
20.02. 15:38 | (24) AfD nach Anschlag von Hanau in der Kritik
20.02. 15:31 | (04) Zentralrats-Chef empfiehlt Muslimen "eigene Schutzmaßnahmen"
20.02. 15:30 | (02) Mutmaßlicher Täter von Hanau bestellte Tatwaffe im Online-Shop
20.02. 15:20 | (06) Diebstahl von Goldmünze: Dreimal Haftstrafe, ein Freispruch
20.02. 14:54 | (02) Hanau: Seehofer und Lambrecht kündigen Aufklärung an
20.02. 14:21 | (01) Fortuna-Rückkehr für Funkel derzeit kein Thema
20.02. 14:15 | (00) Lamya Kaddor fordert Aktionsplan gegen antimuslimischen Terrorismus
20.02. 14:07 | (02) Klimawandel als Geschäft: Grönland will Schmelzwasser exportieren
20.02. 13:55 | (00) Hertha BSC intern uneins über Stadionneubau
20.02. 13:40 | (00) Schäuble: Taten wie in Hanau geschehen nicht im "luftleeren Raum"
20.02. 13:27 | (05) Integrationsrat: Bürger mit Migrationshintergrund sind verunsichert
20.02. 13:07 | (01) SPD warnt vor Verharmlosung psychisch verwirrter Täter
20.02. 13:01 | (00) Daimler-Großinvestor gegen Zetsche als Aufsichtsratschef
20.02. 12:53 | (04) Özdemir beklagt Verharmlosung der Gefahr von rechts
20.02. 12:43 | (00) SPD-Vize Midyatli fordert AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz
20.02. 12:34 | (00) DAX am Mittag knapp unter 13.800-Punkte-Marke
20.02. 12:29 | (01) Merkel verspricht nach Gewalttat von Hanau Aufklärung
20.02. 12:12 | (00) Linke kritisiert Maßnahmen der Regierung gegen Rechtsextremismus
20.02. 11:57 | (00) Zentralrat der Juden: Behörden haben "Sehschwäche auf rechtem Auge"
20.02. 11:44 | (00) Tiefensee sieht Bewegung der CDU bei Ramelow-Wahl
20.02. 11:41 | (00) FDP will "Generalrevision" der Maßnahmen gegen Rechtsextremisten
20.02. 11:28 | (01) Maas: Rechtsterrorismus ist wieder Gefahr für Deutschland
20.02. 11:23 | (00) Kontaminierte Äcker: Biologisches Spülmittel schwemmt Industriechemikalien aus
20.02. 11:20 | (01) Steinmeier verurteilt Gewalttat von Hanau
20.02. 11:11 | (22) AfD-Fraktionschefs nach Gewalttat von Hanau "fassungslos"
20.02. 11:01 | (00) SPD-Chefin: Rechtsterroristischer Hass bedroht Gesellschaft
20.02. 10:51 | (00) Familiennachzug geht weiter zurück
20.02. 10:45 | (00) Seehofer und Lambrecht reisen nach Hanau
20.02. 10:36 | (02) Kosten für Regierungs-Dienstreisen erreichen neuen Höchststand
20.02. 10:27 | (02) Justizministerin verlangt nach Hanau Aufklärung
20.02. 09:55 | (04) Hessens Innenminister: Täter von Hanau war 43-jähriger Deutscher
20.02. 09:39 | (00) Mutmaßlicher Täter von Hanau ist 43-jähriger Deutscher
20.02. 09:30 | (01) DAX startet mit Verlusten - Euro etwas schwächer
20.02. 09:19 | (06) Merkel sagt nach Gewalttat von Hanau Termine ab
20.02. 09:05 | (00) Hanau: Terror-Experte sieht Zusammenhang mit Reichsbürger-Szene
20.02. 08:56 | (05) Brinkhaus verteidigt Hinterzimmer-Lösung für CDU-Vorsitz
20.02. 08:46 | (00) Schattenwirtschaft in Deutschland weiter rückläufig
20.02. 08:27 | (00) GfK: Konsumklima stagniert
20.02. 08:25 | (00) Frauen in Mexiko erheben ihre Stimme gegen Femizide
20.02. 08:11 | (00) Erzeugerpreise im Januar gestiegen
20.02. 08:03 | (07) DGB und ZDH beklagen unfairen Wettbewerb durch Soloselbstständige
20.02. 07:48 | (01) Rufe aus CDU nach höheren Strafen für betrunkene Gewalttäter
20.02. 07:44 | (00) Bericht: Täter von Hanau hinterließ Bekennerschreiben
20.02. 07:35 | (00) EU-Ratspräsident kondoliert nach Gewalttat von Hanau
20.02. 05:00 | (00) Zahl der rechtsextremistischen Gefährder seit 2012 stark gestiegen
20.02. 05:00 | (03) Studie: Bürokratie kostet Gastgewerbe 2,5 Prozent des Jahresumsatzes
20.02. 04:47 | (19) Hartz-IV-Rückforderungen kosten Jobcenter Millionensummen
20.02. 04:14 | (00) Mindestens acht Tote nach Schüssen in Hanau
20.02. 01:00 | (03) ADAC begrüßt ausgeweitete Kaufprämie für E-Autos
20.02. 01:00 | (01) Real-Verkauf: Riexinger wirft Altmaier "Desinteresse" vor
20.02. 00:00 | (03) EU-Budget-Gipfel: Österreich will dauerhafte Rabatte
19.02. 23:42 | (01) Tote bei Schießerei in Hanau
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News