Berlin (dts) - Energieexperten halten die Pläne von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) für den raschen Import von Flüssiggas (LNG) als Ersatz für russisches Erdgas für kaum realisierbar. Es herrsche vor allem ein Mangel an Transportschiffen, sagte Martin Kröger, Hauptgeschäftsführer des ...

Kommentare

(9) TheRockMan · 07. Juli um 09:34
@8: Heiliges Kanonenrohr, was ein Monster von Paragraph! Für die ganzen Verweise auf andere Paragraphen, auch anderer Gesetze, ist garantiert das Justizministerium verantwortlich. Die Grundkkonstruktion dürfte irgendwo zwischen Umwelt-, Wirtschafts- und Finanzministerium entstanden sein. Viele Köche verderben halt die Köchin.
(8) commerz · 07. Juli um 09:13
@7 das EEG ist gemeint, im Besonderen §9. - aber danke für die Belehrung. mir war es nicht bewusst, dass das Justizministerium dafür zuständig ist, da kann man dem Wirtschaftsminister gar nicht verantwortlich machen.
(7) TheRockMan · 07. Juli um 00:26
@6: Für die Bürokratie ist ist das Justizministerium zuständig. Das "gehört" gerade der FDP, einer widerlichen Lobbyistentruppe.
(6) commerz · 07. Juli um 00:21
ich vermisse bei solchen Initiativen den Abbau vorgeschobener Bürokratie, gerade das Bundeswirtschaftsministerium könnte viel mehr bewegen, handfest und nicht mit blumigen Worten.
(5) Pontius · 06. Juli um 05:29
@2 Erdgas wird vor allem in der Wärmeversorgung eingesetzt, zur Erhöhung der Effizienz wird dann noch Strom mit gewonnen - zumindest mit Atomstrom kommst da nicht sehr weiter, es sei denn du installierst bis zum Winter überall Wärmepumpen...
(4) wimola · 06. Juli um 01:46
@2) Abgesehen davon, dass es 12-15 Monate dauert, passende Brennelemente herzustellen, fehlt auch das Personal, das über spezielle Lizenzen verfügen muss und nicht so einfach ersetzt werden kann. Das wiederaufleben von AKW's ist ein völlig falscher Weg.
(3) TheRockMan · 06. Juli um 01:34
16 Jahre Vernachlässgung jeder vernünftiger Infrastruktur durch Schwarz-Rot und auch Schwarz-Gelb rächen sich jetzt bitter. Die Union hat Südlink boykottiert, alle haben sie Nord-Stream hofiert, Putin das Geld in den Rachen geworfen, die Erneuerbaren wurden systematisch abgewürgt. Kohleverstromung ist jetzt leider notwendig, aber @2: Brennstäbe sind Maßanfertigung, die bestellt man nicht heute bei Amazon und kriegt sie morgen geliefert.
(2) e1faerber · 06. Juli um 01:01
Die Regierung und alle Experten geben eine jämmerliche Figur ab. Anstatt zu diskutieren sollte man alles tun damit die Stromversorgung ohne Gas sichergestellt werden kann. Das bedeutet Kohleverstromung stärken und AKW`s befristet wieder anfahren.
(1) Martinoxoxo · 06. Juli um 00:31
Bin wirklich sehr gespannt auf den Winter...
 
Suchbegriff

Diese Woche
16.08.2022(Heute)
15.08.2022(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News