EMA plant aktualisierte Astrazeneca-Empfehlung für Anfang April

Amsterdam (dts) - Die Europäische Arzneimittelagentur EMA will Anfang April eine aktualisierte Empfehlung für den Impfstoff von Astrazeneca abgeben. Auf der "Grundlage aller derzeit verfügbaren Daten" werde man voraussichtlich auf seiner Plenarsitzung vom 6. bis 9. April eine aktualisierte Empfehlung herausgeben, teilte die Behörde am Mittwochnachmittag mit. "Gegenwärtig hat die Überprüfung keine spezifischen Risikofaktoren wie Alter, Geschlecht oder eine Vorgeschichte von Gerinnungsstörungen für diese sehr seltenen Ereignisse identifiziert. Ein ursächlicher Zusammenhang mit dem Impfstoff ist nicht nachgewiesen, aber möglich, und die weitere Analyse wird fortgesetzt", hieß es.

Wie am 18. März mitgeteilt, sei man der Ansicht, dass die Vorteile des Astrazeneca-Impfstoffs bei der Vorbeugung von Covid-19 mit dem damit verbundenen Risiko von Krankenhausaufenthalten und Todesfällen die Risiken von Nebenwirkungen überwiegen.
Politik / EU / Gesundheit
31.03.2021 · 15:15 Uhr
[6 Kommentare]
 

Pentagon-Chef: «Der Klimawandel macht die Welt unsicherer»

Lloyd Austin
Washington (dpa) - Bei dem von US-Präsident Joe Biden einberufenen Klimagipfel hat Pentagon-Chef Lloyd […] (01)

ALL YOU NEED: Zweite Staffel bereits bestellt

Nutzer der ARD-Mediathek können sich ab dem 7. Mai über die erste Staffel von ALL YOU NEED freuen, auf One […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News