Tallinn (dts) - In der Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft hat Deutschland in Estland mit 3: 0 gewonnen. In der 14. Minute sah der deutsche Nationalspieler Emre Can nach einer Grätsche gegen Estlands Frank Liivak die Rote Karte. Das erste Tor der Partie fiel in der 52. Minute: Ein ...

Kommentare

(7) LordRoscommon · 14. Oktober um 02:57
Das war keine Werbung für den deutschen Fußball. Das war deutscher Fußball zum Abgewöhnen.
(6) HerrLehmann · 13. Oktober um 23:13
Naja, drei Punkte. Ansonsten Schwamm drüber.
(5) Gommes · 13. Oktober um 23:04
joachim löw sollte besser gehn
(4) tastenkoenig · 13. Oktober um 22:59
Hab ich anders gesehen. Estland hat die Räume sehr gut zugemacht, und nach der Roten Karte mussten sich die Deutschen noch mehr zurechtruckeln als ohnehin schon angesichts des ungewohnten Personals. Anders als gegen die Argentinier, die selbst spielen wollen und damit Räume bieten, musste man diese heute suchen bzw. selbst erst schaffen. Hinten muss man hoffen, dass mit der Zeit und den Rückkehrern die Sicherheit wächst.
(3) Friedrich1953 · 13. Oktober um 22:55
Wirklich wichtig sind die drei Punkte - obwohl das Spiel nicht schön war!
(2) Troll · 13. Oktober um 22:46
Deutschland hat eigentlich furchtbar gespielt, vor allem in der ersten Halbzeit. Dann die Rote Karte für Can... ok war gerechtfertigt. Aber vom Ergebnis her hat es am Ende gepaßt. Man sieht, wenn Löw gezwungener Maßen irgendwelche Spieler aufstellt, die nicht seiner bevorzugten Aufstellung entsprechen, schafft Deutschland was
(1) storabird · 13. Oktober um 22:39
Bei einem treffsicheren Stürmer auf der Seite von Estland, wäre das Spiel eng geworden.
 
Diese Woche
14.11.2019(Heute)
13.11.2019(Gestern)
12.11.2019(Di)
11.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News