Dortmund (dpa) - Der 1: 2 (1: 0)-Knockout von Borussia Dortmund im Viertelfinale gegen Manchester City erhitzte auch nach dem Schlusspfiff die Gemüter. Dass Schiedsrichter Carlos Del Cerro Grande (Spanien) mit einer umstrittenen Elfmeter-Entscheidung die Wende zugunsten der Engländer einleitete, ...

Kommentare

(6) storabird · 15. April um 20:21
Zwei Regelverstöße der Schiedsrichter entscheiden das Viertelfinale.
(5) Roybaer · 15. April um 12:00
Schade
(4) KonsulW · 15. April um 09:15
Schade für den BVB , Chance verpasst.
(3) KonsulW · 15. April um 09:15
Schade für den BVB , Chance verpasst.
(2) UweGernsheim · 15. April um 06:37
Schade für den BVB. Fußball hat neben Können leider auch viel mit Glück zu tun. Und wenn die Schiedsrichterentscheidungen zweimal unglücklich für den BVB ausfallen ...
(1) KotteTHC · 15. April um 06:36
Gündogan hat recht, der Arm war weit draußen. Nur ist das bei der Regel vollkommen irrelevant.
 
Suchbegriff