Wiesbaden (dts) - Der Einzelhandelsumsatz in Deutschland ist im Februar 2020 deutlich gestiegen. Die Einzelhandelsunternehmen setzten im zweiten Monat des Jahres real 6,4 Prozent und nominal 7,7 Prozent mehr um als im Februar 2019, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen ...

Kommentare

(7) Mehlwurmle · 02. April um 22:21
Wird im März wahrscheinlich nicht viel anders gewesen sein.
(6) setto · 01. April um 09:52
@5 und nicht zu vergessen, die Regierung selbst hat zum Notfallpaket für 14 Tage angeregt, mal ehrlich, wer hatte das vorher zuhause? Das da die Regale leer werden auf die Schnelle ist klar, ganz ohne hamstern.
(5) hichs · 01. April um 08:44
Nun, wir sind plötzlich drei Erwachsene, die alle berufstätig sind und kaum zuhause gegessen haben, Abends ging es oft ins Restaurant oder wir hatten bisschen Brot, wir hatten echt immer nicht viel im Kühlschrank, als ich loszog und einfach mal für drei starke Esser für ne Woche eingekauft habe, war der Einkaufswagen aber voll und zwar mit ganz normalem Zeugs.
(4) hichs · 01. April um 08:41
:-D , Ich vermute ja.
(3) anddie · 01. April um 08:40
Naja, bei Tabakwaren und Getränken würde ich das vielleicht schon auf "verstärkte Vorratshaltung" schieben. Bei den Lebensmitteln fehlen leider genauere Daten. Die meisten im Homeoffice kochen mittags jetzt nicht unbedingt sonderlich aufwändig, da geht häufig nur ein Fertiggericht in die Mikrowelle. Erklärt also keinen Anstieg bei Mehl & Co. [edit] für @2 gleich mal ein +
(2) hichs · 01. April um 08:39
Der Zustimmungsbalkenklicker "-", ist das etwas ein Hamsterkäufer gewesen???? :-D
(1) hichs · 01. April um 08:23
Vieles ist nicht "hamstern", sondern einfach eine Verschiebung vom Kantinenessen zum heimischen kochen. Und normalerweise hat man ja auch sein "Morgengeschäft" auf Arbeit verrichtet ("Ich geh erst mal ne h auf's Klo") und das Papier benötigt man nun eben zuhause.
 
Diese Woche
04.06.2020(Heute)
03.06.2020(Gestern)
02.06.2020(Di)
01.06.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News