Einladung zur Premiere: Dido and Aeneas

Tobias Greenhalgh (Aeneas)
Essen, 06.12.2021 (lifePR) - Oper in drei Akten von Henry Purcell. Libretto von Nahum Tate nach der „Aeneis“ von Vergil. In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Premiere am Sonntag, 2. Januar 2022, um 16:30 Uhr im Aalto-Theater

Jede Epoche hat ihr eigenes legendäres Liebespaar. Lange vor „Romeo und Julia“ und vor „Tristan und Isolde“ war es in der Antike die Leidenschaft zwischen dem Prinzen Aeneas und der Königin Dido, die die Gemüter bewegte. In der meisterhaften Vertonung des Barockkomponisten Henry Purcell kommt „Dido and Aeneas“ jetzt am Aalto-Theater zur Aufführung. Nachdem die Oper hier bereits Anfang 2021 unter Corona-Bedingungen produziert wurde, aufgrund des damaligen Lockdowns aber nicht gezeigt werden konnte, soll am Sonntag, 2. Januar 2022, um 16:30 Uhr nun endlich die Premiere stattfinden.

Aeneas war als einem der wenigen Trojaner die Flucht aus der von den Griechen bekämpften Stadt gelungen und er gelangte dabei nach Nordafrika. In Karthago verliebte er sich unsterblich in die dortige Königin, die eigentlich nach dem Tod ihres ersten Mannes keine weitere Beziehung mehr eingehen wollte. Doch das Liebesglück sollte nicht lange währen: Die Götter erkoren Aeneas dazu aus, weiter zu segeln und die Stadt Rom zu gründen. Die unsagbar verletzte Dido blieb zurück und nahm sich das Leben. Henry Purcells „Dido and Aeneas“ gehört zu den unumstrittenen Meisterwerken der Operngeschichte. In nicht einmal einer Stunde erzählt der englische Barockmeister alles, was zum Thema Liebe gesagt werden muss. Das tragische Fortschreiten der Handlung kontrastiert er mit ausgelassenen Tanzmusiken und großen Chören. Und statt der göttlichen Mächte, die das Liebespaar in der originalen Geschichte (Vergils „Aeneis“) trennen, tritt hier eine Zauberin auf den Plan, die Aeneas zur Abreise verleitet. Offen bleibt in der Oper jedoch, ob diese Trennung nicht von Anfang an der geheime Wunsch der zaudernden Königin war … Die Oper endet mit einem der berührendsten Klagegesänge des Musiktheaters, „Dido’s Lament“.

Inszeniert und ausgestattet hat die Oper Ben Baur. Nahezu alle Partien sind mit Solist*innen des Aalto-Theaters besetzt. In den Titelrollen sind Jessica Muirhead (Dido) und Tobias Greenhalgh (Aeneas) zu erleben. Die musikalische Leitung übernimmt Andrea Sanguineti am Pult der Essener Philharmoniker.

Musikalische Leitung Andrea Sanguineti | Inszenierung und Bühne Ben Baur

Kostüme Uta Meenen | Choreografische Mitarbeit Julia Schalitz
Choreinstudierung Patrick Jaskolka | Dramaturgie Christian Schröder

Dido Jessica Muirhead | Aeneas Tobias Greenhalgh | Belinda/1. Hexe/Geist Giulia Montanari 2. Frau/2. Hexe Christina Clark | Zauberin/Geist Bettina Ranch | 1. Matrose Ian Spinetti

Opernchor des Aalto-Theaters | Essener Philharmoniker

Premiere Sonntag, 2. Januar 2022, 16:30 Uhr, Aalto-Theater
Weitere Vorstellungen 9., 16. Januar; 11. Februar 2022
Einführungsmatinee 19. Dezember 2021, 11:00 Uhr, Aalto-Theater
It’s Teatime 30. Dezember, 16:30 Uhr, Aalto-Cafeteria
Einführungsvortrag 30 Minuten vor jeder Vorstellung im Foyer

Karten (Premiere: € 30,00-77,00; weitere Vorstellungen: € 22,00-55,00) sind erhältlich imTicketCenter der TUP, II. Hagen 2 (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr), an der Kasse des Aalto-Theaters,Opernplatz 10 (Di-Sa 13:00-18:00 Uhr), telefonisch unter T 02 01 81 22-200 (Mo und Sa 10:00-16:00Uhr; Di-Fr 10:00-18:00 Uhr) sowie online unter www.theater-essen.de. Vorverkaufsbeginn für Januar2022 am 9. Dezember.
Kunst & Kultur
[lifepr.de] · 06.12.2021 · 17:40 Uhr
[0 Kommentare]
 
Jüdischer Notar soll Anne Frank an Nazis verraten haben
Amsterdam (dpa) - Das Versteck des jüdischen Mädchens Anne Frank und seiner Familie vor den […] (15)
Mik Dietrichs: Wie man als Dropshipper sechsstellige Umsätze erzielt
Mik Dietrichs ist Coach für Dropshipping. Er hilft seinen Kunden, ein effektives Marketing zu […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.01.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News