Berlin (dts) - Die Einführung einer neuen Personal-Software in den deutschen Bundeswehrkrankenhäusern verzögert sich um mehrere Jahre. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Die Software führte beim Piloteinsatz im Bundeswehrkrankenhaus Berlin nach ihrem Start im Juni 2018 zu einem ...

Kommentare

(3) AS1 · 24. Januar um 23:28
@2 Was IT-Vorhaben in der Verwaltung (leider nicht nur bei der Bundeswehr) anbelangt: viele Köche verderben den Brei.
(2) wimola · 24. Januar um 23:22
Meine Güte, .... ich hätte es lustig gefunden, wäre heute der 1. April. Mir ist völlig unklar, warum uns überhaupt noch irgendjemand wirklich ernst nimmt. Wir versagen doch auf breiter Linie ...
(1) slowhand · 24. Januar um 23:09
>> Die Einführung einer neuen Personal-Software in den deutschen Bundeswehrkrankenhäusern verzögert sich um mehrere Jahre. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Die Software führte beim Piloteinsatz im Bundeswehrkrankenhaus Berlin nach ihrem Start im Juni 2018 zu einem massiven Abrechnungschaos und Frust bei den Beschäftigten, << Wer hat denn diese Programmierfirma beauftragt? Jetzt noch mehrere Jahre Nacharbeit? Wer zahlt das und wer profitiert? Fragen über Fragen.
 
Diese Woche
20.02.2020(Heute)
19.02.2020(Gestern)
18.02.2020(Di)
17.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News