Tromsø (dpa) - Die Vorfreude steht dem Leiter der größten bisherigen Arktis-Expedition ihrer Art ins Gesicht geschrieben. «Es passiert. Es passiert wirklich», sagt Markus Rex am Freitag bei einer Pressekonferenz im norwegischen Tromsø. Wenige Stunden später und eingehüllt von der abendlichen ...

Kommentare

(18) Middely · 03. Oktober um 21:07
Interessante Forschungsmission
(17) stphnrei · 20. September um 23:13
und ich dacht die suchen "Neuschwabenland" , aber das liegt ja auf der anderen Seite , gute Reise und immer ne gute Reserve Heizöl im Kanister , ist kalt da oben
(16) Joerg1 · 20. September um 23:10
Meinen Respekt den Teilnehmern. Ich könnte es nicht so lange bei Kälte und Dunkelheit durchhalten.
(15) Pusigren · 20. September um 22:31
Faszinierend - eine solche Mission muss die beteiligten Wissenschaftler tief in ihren Bann ziehen. Dabei zu sein, wäre ein Meilenstein im Leben jedes einzelnen dieser Wissenschaftler. Ich bin gespannt auf die Erkenntnisse, die diese Mission erbringen wird.
(14) macsoja · 20. September um 22:25
Ist allerdings keine neue Idee, Interessierte mögen nach Nansens Fram-Expedition googlen. Es hat damals zwar nicht geklappt, aber für die damalige Zeit war das wirklich herausragend und ist wert mal wieder hervorgeholt zu werden. Wundert mich, dass hier keiner daran erinnert. In Zeiten von Internet / Satelliten ist bei 600 Leuten das Abenteuer nicht mehr so groß geschrieben. Hoffentlich bringt es hier wenigstens ein paar Erkenntnisse.
(13) lutwin52 · 20. September um 21:46
Wer kommt auf eine solche Idee? Ich finde das fantastisch.
(12) flapper · 20. September um 21:31
hoffentlich verletzen sie nicht die Heisenberg-Theorie
(11) O.Ton · 20. September um 14:09
Phantastisch. Fast wie eine Weltraumexpedition.
(10) Marc · 20. September um 12:05
Na dann: gutes Festfrieren 😅
(9) whiteheadeagle1 · 20. September um 10:14
@6 Ja, ich begrüße solche Projekte. Ich bezweifele nur, ob das alle so sehen und erkennen. @7 Ja, habe ich. Ich hatte die Hoffnung, dass man das auch ohne erkennt. Aber die Minusklicker bestätigen mich, in beiden Punkten. Also ohne Ironie :) Und, in Berlin werden neuerdings Radwege grün gemalt. Frage nicht nach dem Sinn, oder Unsinn. Ich vermute mal, damit auch das Klima den guten Zweck erkennt und sich zum positiven ändert. :)
(8) Alle1908 · 20. September um 09:44
@5 Einspruch Euer Ehren! Gerade die vom AWI werden da nach Krill schauen, lies bitte hier mal nach <link> und dort den Absatz ". „Sobald das Wort ‚Krill’ fällt, denkt jeder sofort an den antarktischen Vertreter“, sagt Kim Hünerlage, die sich in ihrer Doktorarbeit am AWI mit Krill beschäftigt hat."
(7) Alle1908 · 20. September um 09:40
@4 Entweder hast Du das "Ironie"-Tag vergessen oder Du bist nicht von dieser Welt! Radwegmarkierungen sind weiß und nicht grün.. und das die in HH z.B. auf die Straße verlegt werden (mit weißen Markierungen die die Autofahrer geflissentlich ignorieren (oder ist das Absicht? Eine versteckte Maßnahme gegen Überbevölkerung?)) scheinst Du nicht zu wissen, Sag mal wieviel MRD hat der BER bisher gekostet! Und was wird da für CO2 gespart! das sagt auch keiner!
(6) Sonnenwende · 20. September um 09:37
@4 Das bezweifle ich sehr. Wissenschaftliche Untersuchungen können enorm helfen, zu verstehen, wie Klimaschutz funktionieren kann.
(5) Pomponius · 20. September um 09:29
@3: Krill gibt es nur im südlichen Polarmeer.
(4) whiteheadeagle1 · 20. September um 09:16
140 Millionen € die Greta und ihre Jünger nicht sehen. Nehmt das Geld lieber und malt grüne Radwege auf die Fahrbahn. Das ist bestimmt effektiver und hilft dem Klima viiiieeel mehr.
(3) Alle1908 · 20. September um 08:55
@2 Ich bin gesapannt was dabei rauskommt, und ob die überhaupt noch so dickes Eis dort finden. Wenn die so eine "Scholle" (Größe eines Bundeslandes) gefunden haben wollen die Sonden in durch da Eis in das Wasser lasen und kontinuierlich sehen wie der Zustand ist, Temperatur/Radioaktivität und Sauerstoff/Plankton/Krill etc. vorhanden ist. Daduch das sich diese Scholle um den Pol herumbewegt bekommen die ja auch eine Menge Informationen die sonst mühsam einzeln gemessen werden müssten
(2) CashKarnickel · 20. September um 08:47
Schnell nochmal los, solange es noch Eis auf diesem Planeten gibt...
(1) Sonnenwende · 20. September um 08:39
Sehr spannendes Projekt...
 
Diese Woche
21.10.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News