Berlin (dts) - Der Eigentümerverband Haus und Grund hat sich offen für die Einführung eines Stufenmodells beim CO2-Preis für Vermieter und Mieter gezeigt. Das geht aus einem Positionspapier des Verbandes hervor, über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben) berichten. Zwar hebt ...

Kommentare

(3) wimola · 20. Januar um 10:26
"...da Vermieter keinen Einfluss auf das Heizverhalten und den Warmwasserverbrauch der Mieter hätten." - Das ist nur bedingt richtig. Maßgeblich für das Heizverhalten des Mieters ist die vom Vermieter zur Verfügung gestellte Art der Heizung, die der Mieter ja nicht durch sein Heizverhalten beeinflussen kann.
(2) anddie · 20. Januar um 10:17
@1: Naja, es gibt klimaneutrales Heizöl (da kompensiert der Heizölhändler das Ganze mit Zertifikaten). Es fällt da aber trotzdem die CO2-Steuer an.
(1) Pontius · 20. Januar um 06:25
" weil der Eigentümer seine Aufgabe zum Klimaschutz bereits erledigt hat" Sollte das nicht erst der Fall sein, wenn klimaneutral geheizt wird?
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.05.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News