Edgar Wright: 'Cornetto'-Filme für Gratis-Eis

(BANG) - Edgar Wright hat die 'Cornetto'-Trilogie geschaffen, weil er Eis umsonst wollte.

Die Trilogie 'Blood-and-Ice-Cream' besteht aus den drei britischen Comedy-Filmen 'Shaun of the Dead', 'Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis' und 'The World's End', in denen allesamt Simon Pegg und Nick Frost die Hauptrollen spielen. Geschrieben wurden die Drehbücher zu allen drei Filmen von Wright und Pegg zusammen.

Der erste Teil kam bereits 2004 heraus und ist eine romantische Horrorkomödie, die eine Hommage an den 1978er-Film 'Dawn of the Dead' sein soll. 2007 folgte dann die Fortsetzung, eine Actionkomödie über einen Polizisten, der von London in eine Kleinstadt versetzt wird, und der dritte Teil von 2013 handelt von fünf Freunden, die eine Kneipentour feiern und dabei mit Außerirdischen konfrontiert werden, die die Menschheit infiltriert haben. In allen drei Teilen spielt das berühmte Eis eine Rolle.

Zum 15. Jahrestag des lustigen Zombie-Streifens 'Shaun of the Dead' verriet der 44-jährige Regisseur nun, dass es die beiden nachfolgenden Teile eigentlich nur gab, weil auf den Afterpartys des ersten Films immer gratis Cornetto-Eis verteilt wurde. ''Es sind seit der Londoner Premiere von 'Shaun of the Dead' 15 Jahre vergangen. Es war so eine tolle Nacht, vielleicht auch meine liebste Afterparty'', twittert der Filmemacher zu einem Bild der Besetzung von 2004 auf der damaligen Premiere. ''Auf der Afterparty gaben sie kostenlose Erdbeer-Cornettos aus (wie im Film zu sehen), so dass ich und Simon versucht habe, Cornettos auch in den nächsten Filmen zu erwähnen, um mehr kostenloses Eis zu bekommen ... (Hat nicht funktioniert).''

Film
02.04.2019 · 07:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
27.02.2020(Heute)
26.02.2020(Gestern)
25.02.2020(Di)
24.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News