Berlin (dpa) - Die E-Tretroller in Berlin stehen den Kunden auch im Winter zur Verfügung. «Wir stellen uns darauf ein, dass es im Winter weniger Nutzer werden, aber immer noch so viele, dass wir den Betrieb regulär aufrechterhalten», teilte ein Sprecher einer der größten Anbieter in Berlin, Tier, ...

Kommentare

(6) LordRoscommon · 19. Oktober um 18:07
@1: Ein verletzter Nutzer ist erstmal kein Nutzer mehr, und ob er wieder Nutzer wird, ist fraglich. Daran können die Anbieter kein Interesse haben.
(5) Pontius · 19. Oktober um 10:13
@3 Wenn die Person den Roller nimmt, um von der Wohnung zum ÖPNV zu kommen und diesen zu nutzen statt die gesamte Strecke mit dem Auto zu fahren, dann hätte der Roller schon seine Daseinsberechtigung.
(4) DJBB · 19. Oktober um 10:02
Klar bis die Akkus verrecken weil sie nicht für die Winter Temperaturen ausgelegt sind und die tolle Klimaneutrale Blase platzt. So wie die Platzwunden die sich die Kunden holen weil sie die Gefahr nicht einschätzen können, die das nutzen der e Roller mit sich bringt
(3) Shoppingqueen · 19. Oktober um 09:36
Was ist daran für´s Klima gut, wenn neben dem in Berlin relativ gut ausgebauten ÖPNV mit Tram, Bus, S- und U-Bahn ein E-Tretroller für eine einzelne Person fährt?
(2) Pontius · 19. Oktober um 08:45
Die Berliner Straßen sind doch sicher vorbildlich geräumt, warum also der Aufstand?
(1) Mehlwurmle · 19. Oktober um 06:44
Naja, den Betreibern kann es ja auch egal sein, ob sich die Nutzer verletzen, dafür müssen sie ja nicht aufkommen.
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News