E!Online: Narkosemittel auch bei zweiter Jackson-Autopsie gefunden

Los Angeles (dpa) - Beide Untersuchungen des Leichnams von Popstar Michael Jackson haben laut einem US-Medienbericht Hinweise auf den vermuteten Medikamentenmissbrauch ergeben. Auch bei der zweiten Autopsie seien Nadeleinstiche und Spuren des potenziell tödlichen Narkosemittels Propofol gefunden worden, berichtet der Internetdienst E!Online. Jackson war am 25. Juni an Herzversagen gestorben. Seine Familie hatte die zweite Obduktion in Auftrag gegeben, nachdem die offizielle die Todesursache nicht auf Anhieb klären konnte.
Musik / USA
22.07.2009 · 15:23 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙