E.ON-Aktie: Briten schmälern Gewinn

von Klaus Schachinger, €uro am Sonntag

Man sei zuversichtlich, im Herbst die Freigabe aus Brüssel zu erhalten, sagte Chef Johannes Teyssen. Im September soll die Transaktion abgeschlossen sein. Die Synergien würden erreicht.

Ein Bremsklotz bleibt das britische Vertriebsgeschäft. Es war der Grund, dass der Versorger weniger verdiente und der E.ON-Aktienkurs deutlich unter Druck geriet. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) schrumpfte im ersten Halbjahr um zwölf Prozent auf 1,7 Milliarden Euro.

Wegen des hart umkämpften britischen Marktes brach im Geschäft mit Kundenlösungen das operative Ergebnis um 50 Prozent ein.

___

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 12.08.2019 · 17:30 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
14.10.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News