Durchsuchungen bei Rechtsextremisten

Hamburg (dpa) - In mehreren Bundesländern hat die Polizei Wohnungen von Mitgliedern der rechtsextremistischen Gruppierung «Weiße Wölfe Terrorcrew» durchsucht. Die Staatsanwaltschaft wirft den 23 Verdächtigen Verstöße gegen das Uniformverbot vor. Sie sollen T- Shirts mit Symbolen des rechtsextremistischen Netzwerks «Blood & Honour» getragen haben. Es ist in Deutschland verboten. Insgesamt wurden 13 Wohnungen in Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Berlin und Brandenburg durchsucht.
Extremismus / Kriminalität
28.10.2009 · 13:53 Uhr
[0 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙