Berlin (dpa) - Trotz insgesamt sinkender Corona-Zahlen ist die als ansteckender geltende Delta-Variante des Virus auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Nachdem bereits mehrere Bundesländer gemeldet haben, dass der Anteil der Variante an den Neuinfektionen zuletzt spürbar gestiegen ist, werden am ...

Kommentare

(19) thrasea · 27. Juni um 20:52
@18 Keine sachlichen Beitrag zur Meldung und Diskussion? Troll dich...
(18) Alle1908 · 27. Juni um 20:43
@17 eigentlich wünsche ich niemandem was schlechtes, aber ich könnte mir überlegen eine Ausnahme zu machen! Wie lange hast Du Medizin studiert? Oder überhaupt was ausser News zu lesen und mit "wissenschaftlichen Kommentaren" zu belegen?
(17) thrasea · 27. Juni um 07:30
@16 Guter Versuch - aber das ist doch überhaupt kein Beleg für deine Behauptung, Geimpfte hätten ein höheres Risiko als Ungeimpfte? Die Impfung verringert erheblich die Zahl der Menschen, a) sich zu infizieren bzw. überhaupt Symptome zu entwickeln und b) mit einem schweren Verlauf. Nie hat irgendjemand behauptet, dass man mit einer Impfung nicht mehr erkranken und nicht sterben könnte. In deiner Quelle ist die Zahl der Toten mit/trotz Impfung immer noch kleiner als der Anteil Geimpfter insgesamt
(16) Sense23 · 27. Juni um 00:04
@2 ist das jetzt eine seriöse Quelle? <link>
(15) Moritzo · 23. Juni um 15:38
Die inzwischen mutierte Delta Variante zur DeltaPlus Mutation wird sicherlich zu einer Trendumkehr führen. Hier in Hessen haben wir schon jetzt die 20% DeltaNormal Mutation und durch das Impfen wird das Virus nur etwas ausbremst. Geimpfte sind tolle Forschungsobjekte für das Virus, was steht’s bemüht sein wird sich den Impfstoffen anzupassen. Und wo kann es das besser machen als auf dem offenen Schlachtfeld. Mensch vs. Virus. Das war schon immer so und wird auch ohne Drosten Warnungen so bleiben
(14) thrasea · 23. Juni um 12:08
@13 Deine Hetze darf natürlich nicht fehlen.
(13) Alle1908 · 23. Juni um 11:53
die Klamm-Virologen aus dem Beraterstab des Herrn Drosten geben ihre "fachmännischen Kommentare" ab, vorschriftsmäßig mit Mundschutz und Abstand! Schön zu lesen, besser als B**D!
(12) thrasea · 23. Juni um 09:26
@11 Die bisher verfügbaren Impfstoffe wirken gut gegen die Deltavariante,
(11) MrBci · 23. Juni um 09:23
Die Zahlen werden steigen, da muss Dorsten nicht erst warnen, es gibt dagegen noch keinen Impfstoff
(10) nadine2113 · 23. Juni um 09:14
Hurra! Ich habe morgen meinen ersten Impftermin.
(9) thrasea · 23. Juni um 08:54
@8 Ich bezweifle, dass der von dir postulierte Zusammenhang mit der Impfrate existiert. In Indien sind nur wenige Menschen geimpft - trotzdem hat sich Delta dort stark verbreitet. Großbritannien hat traditionell starke Verbindungen zu Indien und viele Reisende, was zu einem höheren Delta-Eintrag im vergleich zu anderen Ländern geführt hat. Und Portugal ist von der Impfrate auf ähnlichem Level wie andere EU-Länder, knapp hinter Deutschland.
(8) Bastavic · 23. Juni um 08:48
« In Bayern hat sich die Zahl der bestätigten Infektionen mit der Delta-Variante im Verlauf einer Woche fast verdoppelt » Wieso kann sich diese Coronavirus-Mutation-Variante «Delta» besonders in Ländern schnell verbreiten, wo immer mehr Menschen geimpft sind, wie z.B. in Portugal und Grossbritannien!?! Müssten wir also hier damit rechnen, dass die Delta-Variante gegen Ende des Sommers dominieren wird? (Trotz BTW21?)
(7) koelschmanni · 23. Juni um 08:12
@5 blöd ausgedrückt, sorry... Ich meint natürlich die ungeimpften..!
(6) knueppel · 23. Juni um 07:59
@5 Geimpfte haben ein höheres Risiko schwer zu erkranken?? Gibt's dazu auch eine Quelle?
(5) koelschmanni · 23. Juni um 07:39
@1 richtig... ein höheres Risiko, schwer zu erkranken!
(4) AS1 · 23. Juni um 07:22
«Wer sich nicht impfen lässt, wird sich früher oder später mit dem Coronavirus infizieren.» Was ist denn das für ein Blödsinn? Infiziert werden die Geimpften auch, bei Ihnen wird das Virus dann nur entsprechend bekämpft.
(3) nadine2113 · 23. Juni um 07:22
Schnell impfen ist gut, aber ich warte seit nunmehr 8 Wochen auf eine Terminvergabe, weil nicht genug Impfstoff vorhanden sei. Es seien noch nicht alle Zweitimpfungen erfolgt. Und die neue Reisefreiheit ist auch keine gute Idee. Ich sehe langsam schwarz, obwohl ich normalerweise ein Optimist bin.
(2) thrasea · 23. Juni um 07:18
@1 Gibt es dafür seriöse Quellen?
(1) Sense23 · 23. Juni um 07:07
Mmmm und was ist mit den Meldungen das geimpfte ein höheres Risiko tragen als die ungeimpften?
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.07.2021(Heute)
26.07.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News