Berlin (dpa) - Der Virologe Christian Drosten hält die derzeitige Beruhigung der bundesweiten Corona-Infektionszahlen für ein vorübergehendes Phänomen. Es sei schon zu sehen, dass in ostdeutschen Bundesländern die Inzidenz offenbar unabhängig vom Ferienende wieder Fahrt aufnehme. «Ich denke, da ...

Kommentare

(29) thrasea · vor 17 Stunden
Tja... 18 Tage später zeigt sich, dass Drosten wohl leider mal wieder recht hatte. Insgesamt ist die Inzidenz wieder gestiegen, auf Ebene der Bundesländer liegen inzwischen Thüringen, Sachsen und Bayern an der unrühmlichen Spitze.
(28) Alphafly · 30. September um 14:10
@26: Erstmal ist deine Statistik dann falsch denn es liegen deutlich mehr ungeimpfte auf Intensiv aber das nur mal so am Rande! "Diskriminierung"? Was in diesem Kommentar auf den du dich beziehst ist Diskriminierend? In meinen vorherigen Kommentaren...okay...aber bei dem letzten!? Ging es um den Satz "Denk mal nach"? Wenn ja, zeig mir mal die Diskriminierung in dem Satz! Vielleicht wäre ein Fakten-Check (auf vernünftigen Seiten) ratsam damit die Statistiken einem nicht auf die Füße fallen!
(27) gabrielefink · 30. September um 10:37
@26 Die Statistik sagt etwas anderes. <link> (siehe Seite 19)
(26) Kerstin1964 · 30. September um 10:23
@25 das ist Diskriminierung also nachdenken.... es sind verstärkt mehr doppelt Geimpfte auf Intensiv... keine Ungeimpften...
(25) Alphafly · 30. September um 10:09
Ich wollte zwar eigentlich nicht weiter kommentieren aber... @20: Wie wäre es sich den Kommentar komplett durchzulesen und erst dann einen eigenen Kommentar abzugeben? Ja, es gibt Personen die sich (aus verschiedenen Gründen) nicht impfen lassen KÖNNEN und dort habe ich auch Sympathie doch sind es im Moment eben genau die Leute die sich nicht impfen lassen WOLLEN, also aktiv auf den Schutz verzichten) die in die Krankenhäuser kommen! Das ich "ungeimpfte" & "wollen" groß schreibe? Denk mal nach!
(24) Dark_Devil · 30. September um 01:35
Nur sind es bei mir nur 2 gg, hatte ich vorhin vergessen zu erwähnen. Nur für die, die dies evt. wieder mal falsch deuten möchten oder wieder jedes Wort auf die Goldwaage legen. Also nur genervt plus gereizt, weil wieder mal nur die Ostdeutschen Länder angeguckt werden. Als vor kurzem noch zb. NRW, Bayern und halb Deutschland feuerrot war,hat keiner was gesagt. DEa war aber kein Sachsen, SA, MV ect. dabei. Aber nun kommt wieder dieser Müll. :-(
(23) Dark_Devil · 30. September um 01:13
Und ich erst recht, den sich wieder mal an den Ostdeutschen aufzuhängen, wie cherry schon sagte, ganz toll. Die Inzidenzien der letzten Woche sagen was anderes. Denn es sind die "West" Länder, nämlich Bremen, BW und Bayern, die die höchsten Inzidenzien derzeit haben. Das sind meines Wissen keine "Ost" Länder. Aber Hauptsache, uns wieder als "Irgendwas Hochtreiber" hin zu stellen.
(22) Shoagh12 · 29. September um 20:09
und dann - ich bin ggg - genervt, gereizt, gewaltbereit
(21) Moritzo · 29. September um 15:45
@16: Noch was. Woher weißt du, das sich diese Menschen nicht an Maßnahmen gehalten haben?
(20) Moritzo · 29. September um 15:43
@16: Zitat: Genau, UNGEIMPFTE die sich auch nicht an die Maßnahmen halten! Zitat Ende. Woher weißt du, ob eben diese ungeimpften in den Kliniken hätten geimpft werden können? Es ist nicht bekannt, ob es Menschen sind, die auf Grund einer Krankheit oder sonstige Umstände nicht geimpft werden konnten. Für mich ein reines Schubladendenken ohne Sinn und Verstand. Und warum schreibst du das Wort "ungeimpfte" und "wollen" in so großen Buchstaben?
(19) cherry · 29. September um 15:35
@18, es geht nicht um den Verlauf an sich sondern um das brandmarken der östlichen Bundesländer als Inzidenztreiber. Denn das stimmt nun mal nicht.
(18) gabrielefink · 29. September um 12:58
Zu Beginn der Pandemie hat hier auch jemand propagiert, 'nehmt Vitamin D, dann kann euch nix passieren'. Inzwischen sollten wir es besser wissen. @13 Ich denke, dass Herr Drosten zur Beurteilung der Situation noch andere Faktoren heranzieht als wir Laien, anhand seiner Erfahrung den Verlauf ganz gut einschätzen kann und weit davon entfernt ist herumunken zu wollen.
(17) Alphafly · 29. September um 12:58
(4 ) Leute lasst Euch einfach impfen und (spätestens) nächstes Jahr im Frühling haben wir diese Covid-19 Scheisse hinter uns! Sprich: Dann wird es zu einer saisonalen Krankheit die maximal die Infizierten- und Todeszahlen bringt wie bei einer "normalen Grippe"! Bis dahin werden Restriktionen für Ungeimpfte kommen! (Kein weiterer Kommentar meinerseits! Noch viel Spass und viel Gesundheit!)
(16) Alphafly · 29. September um 12:55
(3) Wer liegt denn im Moment im Krankenhaus auf Intensiv und nimmt Betten- und Pflegekapazität in Anspruch!? Genau, UNGEIMPFTE die sich auch nicht an die Maßnahmen halten! Eigentlich müsste man diesen Menschen die sich nicht impfen lassen WOLLEN und die Maßnahmen nicht einhalten WOLLEN eben nicht behandeln! Diejenigen sind es selbst Schuld wenn sie sich mit einer vermeidbaren, tödlichen Krankheit infizieren! Aber da kommt dann leider dieser "Hypokratische Eid" ins Spiel!
(15) Alphafly · 29. September um 12:52
(2) also keine Infos von den Medien erhalten sondern lieber Leuten wie Hildmann und den abgedrehten innerhalb der Querdenker-Szene (leider viel zu viele!) zuhören? Versteht mich nicht falsch, es gibt bei den Querdenkern tatsächlich Leute die nicht festgelegt sind und auf Fakten basierend Entscheidungen treffen. Davon gibt es allerdings inzwischen immer weniger! Die Medien können dich nur "beeinflussen" wenn du das was du hörst hinnimmst ohne selbst (auf seriösen Seiten) recherche betreibst!
(14) Alphafly · 29. September um 12:48
@8: "nehmt Vitamin C und lasst euch net von den Medien immer so beeinflussen..."!? (1) Ah ja, deshalb sind ja auch keine topfitten, jungen Leute auf Intensiv und kämpfen um ihr Leben! (Ironie) Wer jetzt noch ungeimpft ist und meint NUR durch Stärkung des Immunsystems könnte einem dieses Virus nichts anhaben ist m.M.n. einfach nur unverantwortlich sich und seiner Familie/seinen Freunden gegenüber! Ja, ein gestärktes Immunsystem KANN den Verlauf mildern MUSS aber nicht!...
(13) cherry · 29. September um 12:48
Schön, daß Herr Drosten wieder einmal den Osten als das schwarze Schaf bemüht. In Sachsen sind die Zahlen seit Wochen zwar auch etwas schwankend, aber nicht überdurchschnittlich hoch. Liegen meist so zwischen 38 und 40. In MacPom sieht es wohl sogar noch besser aus. Vielleicht sollte der Mann einfach aufhören rumzuunken. Weiterhin Vorsicht walten zu lassen ist allerdings auch in meinen Augen eine gute Idee.
(12) thrasea · 29. September um 11:41
@10 "Da meine ich, dass dann teilweise einfach auch weniger Laboruntersuchungen stattgefunden haben und deswegen weniger Fälle aktenkundig wurden..." – Das halte ich auch für einseitig bzw. bin anderer Meinung. Nach allem, was ich gelesen habe, werden Influenza-Erkrankungen grundsätzl. selten per Laborbefund bestätigt. Die sonst auch üblichen Früherkennungs- und Überwachungsprogramme (namentlich z.B. Influenzasurveillance und Influenza-Sentinel) wurden letzten Winter unverändert durchgeführt.
(11) Wollvieh · 29. September um 10:25
@10 Oder die Gesundheitsämter löschen eMail-Eingänge ungelesen, wie ich es schon erlebt habe. War mal Kontaktperson 1 und da hat das Amt verrückt gespielt und wollten alle möglichen Infos haben, die ich brav per eMail verschickte. Einige Zeit später bekam ich dann statt einer Eingangsbestätigung die Mitteilung, dass meine mails ungelesen gelöscht wurden.
(10) smailies · 29. September um 09:04
Stimmt, "überlagert" war einseitig. Es gab auch Fälle, die wegen Corona gleich isoliert und nicht weiter untersucht worden waren. Da meine ich, dass dann teilweise einfach auch weniger Laboruntersuchungen stattgefunden haben und deswegen weniger Fälle aktenkundig wurden...
(9) Moritzo · 29. September um 08:57
@8: Vitamin C kommt mir nur in Form von Obst ins Haus. Jeden Tag 2 Äpfel essen und gut ist. Ich esse auch mal eine rohe Zwiebel oder Knoblauch vorm Einkaufen. Das hält Schlangenkuschler und sonstiges anhängliches Volk auf Abstand.
(8) Kerstin1964 · 29. September um 08:50
stärkt euer imunsystem ... nehmt Vitamin C und lasst euch net von den Medien immer so beeinflussen...
(7) thrasea · 29. September um 07:39
@6 Überlagert? Ich weiß nicht, was du mit diesem Wort genau meinst. Ich würde es so formulieren: Es gab letzte Saison außergewöhnlich wenig Influenza-Fälle, weil die Schutzmaßnahmen gegen Corona auch gegen die Verbreitung von Influenza gewirkt haben. Ob das diesen Winter wieder so kommt, wissen wir nicht. Aufgrund der Impfungen gelten viele Vorgaben aus dem letzten Winter nicht mehr. Nun sind zum Beispiel wesentlich größere Menschenansammlungen erlaubt, teilweise ohne Mindestabstand und Maske.
(6) smailies · 29. September um 07:30
@5: Das erwarteich eher nicht, wiel ein Großteil davon durch Corona überlagert werden wird. Deswegen gabs ja letztes JAhr quasi gar keine Grippe :)
(5) Pontius · 29. September um 07:05
@4 Stärker als "normal"/durchschnittlich war gemeint
(4) smailies · 29. September um 07:01
@3: Schwächer als "nicht vorhanden" geht ja wohl auch kaum mehr, oder?
(3) Pontius · 29. September um 06:59
@2 Mal sehen, ob die Grippewelle diese Jahr nicht wieder stärker wird. Zumeist folgten auf schwächere Wellen immer wieder stärke :-/
(2) smailies · 29. September um 06:42
Warte mal: Im Herbst sollen die Krankheitszahlen hochgehen? Wie kommt mand enn darauf? Das ist doch logisch. Und da Corona die "normale" Grippe im letzten Jahr quasi vollständig ausgerottet hatte werden wir dieses Jahr hier wieder den Anstieg von Corona-Infizierten sehen. So what? Ich wage auch mal eine Prognose: Es wird in den kommenden WOchen kälter werden...
(1) Moritzo · 29. September um 06:25
Zitat: Es gelte, noch Ungeimpfte zu überzeugen oder anderweitig dazu zu bringen, sich impfen zu lassen. Zitat Ende. Was mit "anderweitig" wohl gemeint ist... Im Übrigen sind die Zahlen seit Wochen ungewöhnlich. So springen sie täglich, wenigstens in unserem Landkreis, rapide hoch und runter. Heute zum Beispiel von 39,9 auf 56,9. Warum ist das jetzt so?
 
Suchbegriff